Weil er mit dem Fuß am Gaspedal hängen blieb, rauschte ein 72-Jähriger am Sonntagnachmittag in Waldenbuch im Kreis Böblingen durch eine Friedhofshecke und rammte einen Grabstein. Foto: dpa / Symbolbild

Weil er mit dem Fuß am Gaspedal hängen bleibt, rauscht ein 72-Jähriger in Waldenbuch im Kreis Böblingen durch eine Friedhofshecke und rammt einen Grabstein. Diese und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Waldenbuch: Am Sonntagnachmittag ist ein 72-Jähriger in Waldenbuch (Kreis Böblingen) mit seinem Auto gegen einen Grabstein gefahren und hat dabei 10.000 Euro Schaden verursacht.

Wie die Polizei berichtete, wollte der Rentner mit seinem automatikbetriebenen VW Golf rückwärts aus einer Parklücke im Bereich des Friedhofes ausparken. Dabei blieb er aber mit dem Fuß am Gaspedal hängen, wodurch der VW rückwärts davon fuhr, die Friedhofshecke durchbrach und schließlich gegen einen Grabstein prallte.

Über einem Doppelgrab blieb der Golf dann stehen. Er musste mit einem Lastenkran geborgen werden.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei beziffert den entstandenen Gesamtschaden auf mindestens 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: