Nach einem Streit soll ein 34-Jähriger in Esslingen ein Messer gezückt und auf seine Schwägerin eingestochen haben. Die Frau starb kurz darauf im Krankenhaus. Foto: dpa / Symbolbild

Am Montagmorgen gerät ein 34-Jähriger in Esslingen mit seiner 32-jährigen Schwägerin in Streit, in dessen Verlauf der Mann die Frau erstochen haben soll. Zwei Stunden später nimmt die Polizei den Verdächtigen fest - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Esslingen: Ein 34-Jähriger steht im Verdacht, am Montagmorgen in Esslingen nach einem Streit seine 32-jährige Schwägerin erstochen zu haben. Die Polizei nahm den Mann fest.

Wie die Polizei meldet, war der 34-Jährige bereits in der Nacht zum Montag mit seiner Schwägerin in deren Wohnung in der Schmale Gasse in Streit geraten. Am Montag gegen 8.50 Uhr soll er dann ein Messer gezückt und auf die 32-Jährige eingestochen haben. Danach flüchtete er zu Fuß. Nachbarn brachten die Schwerverletzte in ein Krankenhaus, wo sie kurze Zeit später an den Folgen der Stichverletzung starb.

Der 34-Jährige, der nicht aus Deutschland stammt und vor einigen Wochen als Tourist eingereist war, wurde etwa zwei Stunden nach der Tat von einer Polizeistreife in der Küferstraße festgenommen. Er hatte ein Messer bei sich, bei dem es sich um die Tatwaffe handeln könnte.

Gegen den Mann wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: