Als ein 73-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag in Leinfelden-Echterdingen unterwegs ist, springt plötzlich ein siebenjähriger Junge auf die Straße. Der Wagen erfasst das Kind, der Siebenjährige wird lebensgefährlich verletzt. Foto: dpa/Symbolbild

Als ein 73-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag in Leinfelden-Echterdingen unterwegs ist, springt plötzlich ein siebenjähriger Junge auf die Straße. Der Wagen erfasst das Kind, der Siebenjährige wird lebensgefährlich verletzt - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Leinfelden-Echterdingen: Ein sieben Jahre alter Junge ist am Mittwochnachmittag bei einem Unfall in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 73-Jähriger mit seinem Audi gegen 14.30 Uhr auf der Kreisstraße 1227 von Steinenbronn in Richtung Musberg. Auf Höhe des Parkplatzes Eselsmühle stand nach derzeitigem Ermittlungsstand der Siebenjährige am rechten Straßenrand. Ohne auf den Verkehr zu achten, lief der Bub plötzlich über die Straße.

Der Junge wurde zunächst vom vorderen rechten Kotflügel erfasst, dann traf ihn der Außenspiegel am Kopf. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt in eine Spezialklinik.

Die Kreisstraße musste bis kurz vor 16 Uhr komplett gesperrt werden. Die Polizei hat einen Gutachter eingeschaltet und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0711/3990-420.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: