Ein Pontiac Firebird ist nach einem Unfall in Nürtingen nur noch Schrott. Der 22-jährige Fahrer rast zu schnell in eine Kurve und setzt den Youngtimer an einen Baum. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock/Keith Bell

Nur noch Schrottwert hat ein 21 Jahre alter Pontiac Firebird, nachdem ihn der 22-jährige Fahrer am Freitagbend in Nürtingen an einen Baum gesetzt hat - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Nürtingen: 10.000 Euro an einen Baum gesetzt hat am Freitagabend der 22-jährige Fahrer eines Pontiac Firebird in Nürtingen (Kreis Esslingen). Der junge Mann war mit dem Youngtimer zu schnell in einer Kurve unterwegs.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 22-Jährige gegen 21.30 Uhr von der Steinengrabenstraße nach rechts in die Bahnhofstraße ab. Sein "Feuervogel" kam dabei ins Schleudern und flog anschließend nach links von der Fahrbahn. Dort landete er an einem Baum und zerschellte. Während der Fahrer unverletzt blieb, zog sich sein 20-jähriger Mitfahrer leichte Verletzungen zu.

An dem 21 Jahre alten Youngtimer entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: