Eine 29-jährige Buchhalterin begleicht Rechnungen einer fiktiven Firma. So zweigt sie von ihrem Arbeitgeber in Holzmaden mehr als 300.000 Euro ab. Das Geld landet auf ihrem Konto. Foto: dpa

Eine 29-Jährige begleicht Rechnungen einer fiktiven Firma. So landen mehr als 300.000 Euro auf ihrem Konto. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Holzmaden: Eine 29-jährige Buchhalterin soll eine Firma in Holzmaden (Kreis Esslingen) um 300.000 Euro betrogen haben. Sie soll damit ihre Spielsucht finanziert haben. Mittlerweile sitzt die Frau aus Aichtal wegen Untreue in Haft.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau als Buchhalterin in der Firma angestellt. Dort hatte sie unter anderem die  Aufgabe, den Lieferantenrechnungen zu begleichen.

Die 29-Jährige erschuf in diesem Zusammenhang eine fiktive Firma und gab ihre Kontonummer oder die einer Angehörigen an. Über einen Zeitraum von zehn Monaten erstellte sie fiktive Rechnungen dieser Firma und überwies die Rechnungsbeträge auf ihr Konto.

So entstand der Firma ein Schaden von mehr als 300.000 Euro. Auf die Spur der 29-Jährigen kamen die Ermittler des Betrugsdezernats der Kriminalpolizei Esslingen durch eine Anzeige einer Bank wegen Verdacht der Geldwäsche.

Bankangestellten war der Eingang größerer Geldbeträge auf dem Konto der Frau aufgefallen. Sie verständigten die Polizei.

In ihrer Vernehmung räumte die 29-Jährige die Taten ein und gab an, mit dem Geld ihre Spielsucht finanziert zu haben. Es stellte sich heraus, dass die Tatverdächtige bereits einschlägig vorbestraft ist.

Sie wurde im Februar dieses Jahres für einen ähnlichen Fall im Kreis Böblingen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Am vergangenen Mittwoch wurde die 29-Jährige einem Haftrichter vorgeführt und nach erlassenem Haftbefehl in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Köngen: 37-jährige Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt

Köngen: Eine 37-Jährige ist am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der A8 bei Köngen (Kreis Esslingen) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war ein 34-Jähriger gegen 15.20 Uhr mit seinem Golf auf der linken Spur in Richtung Karlsruhe unterwegs. Als er auf die mittlere Spur wechselte, kollidierte er dort mit dem Mercedes eines 28-Jährigen.

Der Mercedes wurde durch den Aufprall nach rechts auf den Grünstreifen geschleudert. Die Mitfahrerin auf der Rücksitzbank erlitt dabei eine Kopfverletzung und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Bis zur Räumung der Unfallstelle bildete sich ein Stau von vier Kilometer Länge. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 24.000 Euro. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden.

Esslingen: Streit zwischen Autofahrern

Esslingen: Zwei Autofahrer sind am Samstagabend in Esslingen aneinandergeraten. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei geegn 19.30 Uhr auf der Adenauerbrücke aus Richtung Berkheimer Aufstiegsstraße.

Ein 48-jähriger Daihatsu-Fahrer und ein bisher unbekannter Smart-Fahrer gerieten an einer roten Ampel aneinander. Im Verlauf des Streits schlug der Fahrer des roten Smarts mit der Hand durch das geöffnete Fenster des Daihatsu, beleidigte den 48-Jährigen und trat mit dem Fuß gegen die Autotür.

Ein Zeuge bemerkte die Auseinandersetzung und versuchte den Smart-Fahrer zu beruhigen. Dieser Verkehrsteilnehmer sowie weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Esslingen, Telefonnummer 0711/39900, zu melden.

Leinfelden-Echterdingen: 500-Kilo-Rüttelplatte gestohlen

Leinfelden-Echterdingen: Eine 500 Kilogramm schwere Rüttelplatte haben Unbekannte am Wochenende vom Parkplatz Mäulesmühle (Kreis Esslingen) direkt an der K1227 gestohlen.

Wie die Polizei meldet, stand die gelbe Rüttelplatte der Marke Wacker dort auf einer Baustelle. Die neue Maschine ist rund 9000 Euro wert. Zum Abtransport müssen die Täter einen Lastwagen benutzt haben.

Zeugenhinweise oder Angaben zum Verbleib der Rüttelplatte erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0711/903770.

Esslingen: Einbrecher räumen Geldspielautomaten aus

Esslingen: Einbrecher haben in der Nacht zum Montag in einer Gaststätte in Esslingen drei Geldspielautomaten ausgeräumt.

Laut Polizei gelangten die Täter in das Lokal an der Plochinger Straße, indem sie ein Fenster ausfhebelten. Im Inneren öffneten sie die Spielautomaten gewaltsam und entwendeten mehrere tausend Euro.

Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

Urbach: Wohnmobil macht sich selbstständig

Urbach:  Das Wohnmobil einer spanischen Urlauberfamilie hat sich am späten Montagnachmittag in Urbach (Rems-Murr-Kreis) vermutlich selbstständig gemacht und ist über den Parkplatz eines Discounters gerollt.

Wie die Polizei berichtet, hatte die Familie das Wohnmobil gegen 17 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt und war dann in den Discounter gegangen. Als sie zurückkamen, stand das Wohnmobil zu ihrer Überraschung auf der anderen Straßenseite der Friedhofstraße an einer Böschung.

Es war ein Sachschaden von circa 400 Euro entstanden. Die Familie gab an, dass angeblich ein unbekannter Zeuge gesehen habe, wie sich eine unbekannte Person im Wohnmobil zu schaffen gemacht habe.

Die Polizei bittet daher dringend Zeugen sich zu melden, die Hinweise zu dem Vorfall machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181/2040 entgegen.

Leutenbach: Feuerwerkskörper entzündet Auto

Leutenbach: Zwei Autos sind in der Nacht zum Samstag in Leutenbach (Rems-Murr-Kreis) aufgrund fahrlässigen Umgangs mit Feuerwerkskörpern in Brand geraten.

Wie die Polizei meldet, entstand dabei ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Nach den bisherigen Ermittlungen hatten sich zwei 14-Jährige gegen 1.30 Uhr auf dem Nachhauseweg von einer Gartenparty befunden.

Dabei zündete ein Jugendlicher an der Walkmühlenstraße einen Feuerwerkskörper an. Dieser rollte unbeabsichtigt unter einen geparkten VW Golf. Nachdem kurzzeitige Löschversuche misslangen und ein Anwohner aus dem Fenster rief, rannten die Buben fort.

Der VW geriet indes in Brand und das Feuer griff auf einen geparkten Audi A6 über. Die Anwohner bemerkten die brennenden Fahrzeuge alarmierten die Feuerwehr.

Die Jugendlichen konnten von der Kriminalpolizei ermittelt werden.

Rems-Murr-Kreis: Unwetter entwurzelt zahlreiche Bäume

Rems-Murr-Kreis: Das Unwetter am Montagmittag hat im Rems-Murr-Kreis einige Spuren hinterlassen.

Wie die Polizei mitteilt, entwurzelte der Sturm einige Bäume. So wurden kurz nach 12.30 Uhr mindestens zwei umgestürzte Bäume auf der Straße zwischen Strümpfelbach und Schanbach festgestellt.

Durch einen umgefallenen Baum wurde ein Weidezaun nach unten gedrückt, so dass Kühe von der Weide auf die Straße liefen. Sie konnten jedoch wieder eingefangen werden.

Der Sturm zog danach weiter in Richtung Osten und warf Bäume auf der Straße zwischen Winterbach und Goldboden um. Auch zwischen Schorndorf und Schlichten und zwischen Schorndorf und Oberberken blockierten entwurzelte Bäume die Fahrbahnen.

An der Christian-Friedrich-Werner-Straße in Schorndorf fiel ein Baum auf einen parkenden Wagen. Auf der B 29, an der Grenze zum Ostalbkreis, fiel ein Baum auf die Fahrbahn. Der Verkehr war jedoch nur leicht beeinträchtigt.

Zwischen 13 und 13.30 Uhr wurde der nördliche Bereich von Welzheim von dem Unwetter heimgesucht. Beim Aichstruter Stausee stürzten im Bereich des Wohnmobil-Stellplatzes mehrere Bäume um. Glücklicherweise gab es weder Personen- noch Sachschäden.

Zudem war die Landesstraße zwischen Welzheim und Gschwend durch umgestürzte Bäume gesperrt.

Schließlich war noch der Bereich zwischen Rudersberg und Althütte betroffen. Die Kreisstraße zwischen Oberndorf und Mannenberg war teilweise durch einen Baum blockiert, und auch zwischen Althütte und Waldenweiler lagen mehrere umgestürzte Bäume auf der Fahrbahn.

Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Schlierbach: Beim Abbiegen Auto übersehen

Schlierbach: Eine 39-Jährige hat am Montagmorgen in Schlierbach (Kreis Göppingen) das Auto einer 85-Jährigen übersehen. Die Seniorin wurde leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, wollte die 39-Jährige gegen 11.40 Uhr mit ihrem Skoda von der Kirchheimer Straße auf die B297 abbiegen. Dabei übersah sie den aus Kirchheim kommenden grauen Golf einer 85-Jährigen.

Beim Zusammenstoß wurde die Golf-Fahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Sie mussten beide abgeschleppt werden.

Göppingen: 14 Hilti-Maschinen aus Container entwendet

Göppingen: Geräte im Wert von mehreren tausend Euro sind am Wochenende aus zwei Baucontainern in Göppingen gestohlen worden.

Wie die Polizei mitteilt, standen die Container an der Kanalstraße neben dem Bahnhof. Die unbekannten Täter brachen die Container auf und entwendeten 14 Baumaschinen der Firma Hilti, eine Werkzeugkiste und ein Schweißapparat.

Zum Abtransport müssen die Einbrecher ein größeres Fahrzeug benutzt haben. Hinweise bitte an die Polizei Göppingen, Telefonnummer 07161/632360.

Eislingen/Uhingen: Wahlplakate abgerissen

Eislingen/Uhingen: Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in Eislingen und Uhingen (Kreis Göppingen) mehrere Wahlplakate beschädigt.

Die Plakate stammen laut Polizei von verschiedenen Parteien. Sie wurden abgerissen und teilweise zerstört.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Sindelfingen: Junge Frauen klauen 152 Kleidungsstücke

Sindelfingen: Zwei junge Diebinnen sind vergangene Woche in Sindelfingen (Kreis Böblingen) von der Polizei festgenommen worden. Sie sollen insgesamt 152 Bekleidungsstücke im Wert von mehr als 2500 Euro gestohlen haben.

Wie die Polizei berichtet, waren die 19 und 21 Jahre alten Frauen aufmerksamen Zeugen an der Paul-Zweigart-Straße aufgefallen. Sie hatten offenbar drei Mal hintereinander neue Bekleidung - noch mit Preisetiektten versehen - hinter einem Gebüsch aus kleinen Taschen heraus genommen und in große Müllsäcke gestopft.

Als sie von weitem die alarmierten Polizisten erkannten, rannten sie unvermittelt davon, unterschätzten aber die Spurtstärke der Beamten. Nach einigen hundert Metern konnten sie festgenommen werden, obwohl sie sich in unterschiedliche Richtungen davon machten.

Bei der Festnahme stellten die Beamten auch speziell präparierte Papiertüten sicher, mit denen die Frauen die Sicherungen der Bekleidungshäuser umgangen hatten.

In dem Diebesbunker fanden die Beamten insgesamt 152 neue Bekleidungsstücke im Wert von über 2500 Euro, die nach derzeitigem Stand der Ermittlungen mindestens drei Konfektionshäusern im Kreis zuzuordnen sind.

Die jungen Frauen, die beide in Berlin einen festen Wohnsitz haben und wegen einschlägiger Delikte bei der Polizei bekannt sind, machten gegenüber den Beamten keinerlei Angaben.

Die Polizei Sindelfingen ermittelt gegen die Frauen nun wegen Diebstahls. Für weitere Ermittlungen wurden bei den beiden Fingerabdrücke und Lichtbilder erhoben. Mittlerweile befinden sie sich wieder auf freiem Fuß.

Leonberg: Taschendiebe schlagen beim Einkaufen zu

Leonberg: Zwei Frauen ist am Montagmittag in Leonberg (Kreis Böblingen) der Geldbeutel beim Einkaufen gestohlen worden.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der erste Vorfall gegen 11.45 Uhr in einem Supermarkt an der Maybachstraße. Eine 68-Jährige ließ ihren Einkaufswagen kurz unbeobachtet stehen. Während dessen wurde ihr der Geldbeutel aus der Handtasche gestoheln.

Ähnlich erging es einer 85-Jährigen in einem Einkaufsmarkt im Leo-Center. Sie stellte gegen 12.30 Uhr beim Bezahlen an der Kasse fest, dass ihr der Geldbeutel fehlt.

Die Polizei rät, Handtaschen und Geldbeutel nicht unbeobachtet im Einkaufswagen zu lassen.

Die Polizei sucht Zeugen, denen beim Einkaufen verdächtige Personen aufgefallen sind. Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg unter der Telefonnummer 07152/6050, entgegen.

Ludwigsburg: Dieb reißt Goldschmuck aus der Hand

Ludwigsburg: Ein unbekannter Dieb hat am Dienstagnachmittag in einem Schmuckgeschäft in Ludwigsburg einer Angestellten mehrere Schmuckstücke aus der Hand gerissen.

Wie die Polizei berichtet, hatte die Mitarbeiterin des Geschäfts an der Asperger Straße gegen 14 Uhr den Goldschmuck im Wert von mehreren hundert Euro zuvor auf seine Anfrage hin aus der Auslage genommen.

Danach hatte der Unbekannte ihr den Schmuck aus der Hand gerissen und die Flucht ergriffen. Es handelte sich bei dem Täter um einen etwa 30 Jahre alten Mann mit kurzen schwarzen Haaren und Vollbart.

Er trug ein weißes T-Shirt und eine hellblaue Jeans und flüchtete zu Fuß in Richtung Wilhelmstraße. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung im Bereich der Innenstadt führte bislang zu keinem Ergebnis.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg unter der Telefonnummer 07141/185353 entgegen. 

Steinheim: Roller wird in zwei Teile gerissen

Steinheim: Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer ist am Montagabend bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) verletzt worden. Sein Roller wurde durch die Aufprallwucht in zwei Teile gerissen.

Wie die Polizei berichtet, war ein 52-jähriger VW-Fahrer gegen 22.45 Uhr auf der Bahnhofstraße in Richtung Riedstraße unterwegs. Er wollte die Murrer Straße überqueren und hielt an der Kreuzung kurz an.

Vermutlich übersah er dabei den Rollerfahrer, der aus Richtung Ortsmitte kam. Der 52-Jährige fuhr auf die Kreuzung und stieß dort mit dem Roller zusammen.

Der 27-Jährige wurde von seinem Roller geschleudert. Er musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Roller wurde durch die Wucht des Aufpralls in zwei Teile gerissen und musste abgeschleppt werden. Über die Höhe des entstandenen Schadens ist nichts bekannt.

Vaihingen: Unbekannter zapft 300 Liter Diesel ab

Vaihingen: Ein Unbekannter hat zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen in Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) 300 Liter Diesel von einem Lastwagen abgezapft.

Wie die Polizei meldet, war die Sattelzugmaschine zwischen Montag, 15.30 Uhr, und Dienstag, 4.15 Uhr, auf einem Parkstreifen an der Hauffstraße abgestellt. Der Täter brach den Tankdeckel auf und zapfte dann den Dieselkraftstoff im Wert von mehreren hundert Euro ab.

Der entstandene Sachschaden wurde mit ungefähr 600 Euro angegeben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Telefonnummer 07042/9410, entgegen.

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: