Bei einem Verkehrsunfall in Bönnigheim im Kreis Ludwigsburg wird ein 25 Jahre alter Motorradfahrer getötet. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild

Tragischer Unfall in Bönnigheim: Ein 25-jähriger Motorradfahrer übersieht ein Traktorgespann und kracht in den Anhänger. Der junge Mann  stirbt noch an der Unfallstelle - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Bönnigheim: Ein 25 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall bei Bönnigheim (Kreis Ludwigsburg) ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 25-Jährige mit seinem Motorrad gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße von Bönnigheim in Richtung Cleebronn. Kurz nach der Strombergkellerei querte ein 28-Jähriger mit seinem Traktor und zwei Anhängern die Kreisstraße von der Strombergkellerei in Richtung Freibad.

Der Biker erkannte das Gespann zu spät und prallte auf den ersten Anhänger, nachdem er noch versucht hatte, nach links auszuweichen. Der Traktor selbst hatte die Kreisstraße zu diesem Zeitpunkt bereits komplett überquert.

Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und einem Notarzt und die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

Die Straße war bis zum Ende der Unfallaufnahme bis zirka 22.15 Uhr gesperrt. Zur genaueren Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3250 Euro.

Pleidelsheim: Einbrecher machen reiche Beute

Pleidelsheim: Bislang Unbekannte sind am Samstagabend in ein Einfamilienhaus in der Blankensteinstraße in Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) eingebrochen und haben Schmuck und Münzen im Wert von zirka 35.000 Euro erbeutet.

Wie die Polizei meldet, gelangten der oder die Einbrecher im Zeitraum zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr über den Balkon in das Haus und durchsuchten die Räume, bis sie schließlich fündig wurden und die Wertgegenstände mitgehen ließen.

Ditzingen: Frau fährt Mutter mit Säugling um

Ditzingen: Eine 71 Jahre alte Autofahrerin hat am Samstagnachmittag auf dem Gelände einer Tankstelle in der Siemensstraße in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) beim Rückwärtsfahren eine 27-jährige Mutter und ihren Säugling im Kinderwagen umgefahren. Die 27-Jährige wurde dabei leicht verletzt, das Baby blieb unverletzt. Dies berichtet die Polizei.

Die 71-Jährige fuhr gegen 17.45 Uhr auf dem Tankstellengelände rückwärts und übersah dabei die Mutter mit ihrem Kind. Durch die Kollision wurden die Mutter sowie der Kinderwagen umgeworfen. Danach fuhr die Autofahrerin noch ein kleines Stück weiter rückwärts und prallte gegen die Hausfassade der Tankstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Gerlingen: Einbrecher erbeuten Autoschlüssel - Fiat weg

Gerlingen: Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Samstag in eine Wohnung in der Lindenstraße in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) eingebrochen und haben unter anderem einen Autoschlüssel gestohlen, mit dem sie schließlich einen Fiat Doblo entwendeten.

Wie die Polizei meldet, drangen der oder die Einbrecher über ein gekipptes Fenster in die Wohnung ein. Dort stahlen sie Schmuck, ein Handy, einen Geldbeutel mit diversen Dokumenten und die Schlüssel für Haus und Auto. Anschließend fuhren sie mit dem Auto davon.

Erdmannhausen: Frau und Enkel bei Küchenbrand verletzt

Erdmannhausen: Aus bislang unklarer Ursache hat am Samstagmorgen eine Küche in einem Wohnhaus in Erdmannhausen (Kreis Ludwigsburg) gebrannt.

Wie die Polizei berichtet, bemerkte die 60-jährige Bewohnerin den Brand und betrat gemeinsam mit ihrem fünfjährigen Enkel das Haus. Dabei zogen sich beide eine Rauchgasvergiftung zu und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Am Haus entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandentstehung dauern an.

Möglingen: Biker ohne Führerschein stürzt - schwer verletzt

Möglingen: Ein 28 Jahre alter Motorradfahrer hat sich am Samstagabend bei einem selbst verschuldeten Unfall auf der Kreisstraße 1660 bei Möglingen (Kreis Ludwigsburg) schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Polizei meldet, fuhr der 28-Jährige gegen 20.30 Uhr auf der Kreisstraße von Möglingen in Richtung Schwieberdingen. Kurz vor der Einmündung in die Landesstraße 1140 folgte er nicht der nach links verlaufenden Fahrbahn sondern fuhr geradeaus weiter. Dabei überfuhr er zunächst den Bordstein und ein Verkehrsschild, bis er schließlich zu Fall kam.

Nachdem er zirka eine halbe Stunde unentdeckt abseits der Fahrbahn gelegen hatte, gelang es ihm, per Handy Hilfe zu rufen. Später stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und zudem alkoholisiert war. Der Biker erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Wangen: Navi während der Fahrt bedient - Unfall

Wangen: Weil er sein Navigationsgerät während der Fahrt bediente, ist ein 39 Jahre alter Autofahrer in Wangen (Kreis Göppingen) am Samstagabend gegen einen Baumstumpf gekracht. Der Mann sowie seine Beifahrerin erlitten dabei leichte Verletzungen, die drei Kinder auf der Rücksitzbank blieben unverletzt. Dies meldet die Polizei.

Der 39-Jährige war gegen 21.10 Uhr auf der Landesstraße 1125 bei Wangen von Uhingen-Holzhausen kommend unterwegs, als er an der Einmündung in die Kreisstraße 1451 sein Navi bediente. Diese Unaufmerksamkeit reichte aus, dass er von der Fahrbahn abkam und gegen den Baumstumpf fuhr. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 10.000 Euro.

Sindelfingen: Unbekannter raubt Frau die Handtasche

Sindelfingen: Einer Frau ist am Samstagabend beim Besuch eines Flohmarkts in der Schwertstraße in Sindelfingen (Kreis Böblingen) ihre Handtasche geraubt worden.

Polizeiangaben zufolge schlenderte die Frau gegen 20.15 Uhr über den Flohmarkt auf einem Baumarkt-Parkplatz. Zwischen 20.15 Uhr und 20.30 Uhr rempelte ein Unbekannter die Frau an und entriss ihr die Handtasche, in der sich unter anderem ihr Smartphone und diverse Schriftstücke befanden.

Der Täter soll etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 groß sein. Er hat eine stabile Statur, trug eine dunkle Basecap und dunkle Kleidung. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 07031/13-00 um Hinweise.

Sindelfingen: Einbrecher gehen professionell zu Werke

Sindelfingen: Opfer eines Wohnungseinbruchs sind am Samstagabend Anwohner der Frankenstraße in Sindelfingen (Kreis Böblingen) geworden.

Wie die Polizei mitteilt, versuchten der oder die bislang unbekannten Täter zunächst, eine Terrassentür aufzuhebeln. Als ihnen dies misslang, schlugen sie ein kleines Loch in die Türverglasung und betätigten mit einem Werkzeug den innenliegenden Türgriff.

In der Wohnung durchwühlten die Unbekannten sämtliche Schubladen und stahlen Bargeld, Schmuck und vergoldetes Besteck im Gesamtwert von etwa 3500 Euro. Am Haus entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: