Ein 31-Jähriger geht am Sonntagnachmittag im Neckar bei Freiberg unter. Die Rettungskräfte bringen den leblosen Mann ins Krankenhaus. Dort stirbt er. Foto: Leserfotograf muchas641

Er wollte den Neckar durchschwimmen - dieses Vorhaben hat einen 31 Jahre alten Mann in Freiberg das Leben gekostet. Weitere Polizeimeldungen aus der Region Stuttgart.

Freiberg: Aus bislang unbekannter Ursache ist ein 31-Jähriger am Sonntagnachmittag bei Freiberg im Neckar (Kreis Ludwigsburg) ertrunken.

Der Mann wollte laut Polizei gegen 16 Uhr in einem Industriegebiet den Neckar durchschwimmen. Kurz vor Erreichen der anderen Uferseite ging er plötzlich unter.

Eine zufällig anwesende Zeugin alarmierte sofort die Feuerwehr, die den Mann trotz ihres raschen Einsatzes nur noch leblos bergen konnte. Er verstarb schließlich in einem Krankenhaus.

Am Unglücksort waren neben zahlreichen Kräften des Rettungsdienstes ein Notarzt tätig, der mit einem Hubschrauber zum Unglücksort kam, drei Boote mit Rettungstauchern, die Feuerwehren Freiberg und Benningen mit fünf Fahrzeugen, einem Boot und 32 Wehrleuten sowie mehrere Einsatzkräfte der Polizei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: