Für einen Gleitschirmflieger endet am Sonntagnachmittag ein Ausflug bei Erkenbrechtsweiler mit einer Bruchlandung. Foto: dpa/Symbolbild

Ein erfahrener Pilot kreist am Sonntagnachmittag mit seinem Gleitschirm bei Erkenbrechtsweiler durch die Lüfte, als plötzlich eine Seite des Schirms einklappt. Der Gleiter stürzt in eine Baumgruppe, der Pilot muss geborgen werden - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Beuren: Ein Gleitschirmflieger ist am Sonntagnachmittag in Erkenbrechtsweiler (Kreis Esslingen) von der Bergwacht aus einem Baum gerettet worden.

Wie die Polizei berichtet, startete der erfahrene Pilot gegen 15.20 Uhr vom Hohenneuffen. Wenige Minuten nach dem Start klappte die linke Seite des Gleitschirms ein, der Flieger sackte rund fünfzig Meter ab. Die Ursache dürften turbulente Luftströmungen gewesen sein. Der Mann stürzte in einige Bäume nahe des Wilhelmsfelsens.

Sein Schirm milderte den Absturz, so dass der Pilot unverletzt blieb. Er konnte mit seinem Handy selbstständig Hilfe rufen. Die Bergwacht rettete ihn schließlich aus dem Baum.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: