In Murr stürzt ein Pferd samt seiner Reiterin zu Boden. Die Frau wird lebensgefährlich verletzt. (Symbolfoto) Foto: Modfos/ Shutterstock

Aus bislang ungeklärter Ursache stürzt am Mittwochnachmittag bei Murr ein Pferd mit seiner Reiterin. Die 25-Jährige prallt mit dem Kopf auf den Boden und wird lebensgefährlich verletzt. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Murr: Am Mittwochnachmittag ist ein Pferd mit seiner 25-jährigen Reiterin auf einem Feldweg nach dem Ortsende Murr (Kreis Ludwigsburg) gestürzt. Die Frau zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu.

Wie die Polizei berichtet, überquerten Ross und Reiterin gegen 17.30 Uhr die K1609 nach dem Ortsende Murr in Richtung Höpfigheim. Nach 100 Metern auf dem geschotterten Feldweg stürzte das Pferd plötzlich und fiel auf die linke Seite. Die Reiterin trotz schlug mit dem Hinterkopf auf dem Feldweg auf und erlitt - trotz Reiterhelm - dabei schwerste Verletzungen. Die verletzte 25-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

b>Plochingen: Porsche gerammt und abgehauen

Plochingen: Am Mittwochabend hat der Fahrer eines VW in Plochingen (Kreis Esslingen) in der Straße "Am Stumpenhof" beim Ausparken einen geparkten Porsche gerammt und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Dabei wurde er allerdings von einem Zeugen beobachtet.

Laut Polizei stieg der Fahrer nach dem Rempler gegen 22.40 Uhr zwar aus und begutachtete den Schaden, setzte sich dann allerdings wieder in sein Fahrzeug und fuhr weg. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Schaden am Porsche zirka 2500 Euro beträgt.

Die Polizei wurde daraufhin bei dem Fahrzeughalter des VW in Göppingen vorstellig. Der 73-Jährige gab den Sachverhalt auch zu, er habe jedoch keinen Schaden am Porsche feststellen können. An den VW Golf entstand durch den Zusammenstoß ein Schaden von 2000 Euro. Der Führerschein des 73-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Dagersheim: Rollerfahrer stützt - Polizei sucht Zeugen

Dagersheim: Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Unfall geben können, der sich am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr in der Goethestraße in Dagersheim (Kreis Böblingen) ereignet hat.

Ein Linienbus fuhr auf der Goethestraße und kam in einer Rechtskurve zu weit auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Rollerfahrer musste dem Bus ausweichen, fuhr über den Bordstein und stürzte. Der Busfahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Der 31-jährige Rollerfahrer wurde bei dem Sturz verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07031/13-00 zu melden.

Jettingen: Betrunkener fährt Autos schrottreif

Jettingen: Am Mittwochabend ist ein 47-Jähriger mit seinem BMW auf der Öschelbronner Straße in Jettingen (Kreis Böblingen) gegen ein geparktes Auto und eine Mauer geprallt. Der Mann hatte zuvor zu tief ins Glas geschaut.

Wie die Polizei mitteilt, war der 47-Jährige gegen 22.50 Uhr in ortsauswärtiger Richtung unterwegs und prallte mit seinem BMW gegen einen geparkten Toyota. Auch die Mauer eines angrenzenden Grundstücks wurde bei dem Aufprall beschädigt. Da den Beamten auffiel, dass der Mann wohl Alkohol getrunken hatte, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein zogen die Beamten ein.

Beide Autos erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt zirka 42.000 Euro.

Leonberg: Auffahrunfall mit Motorrad

Leonberg: Am Donnerstagmittag sind ein 43-jährige Motorradfahrer und seine 39-jährige Mitfahrerin auf der Südrandstraße bei Leonberg (Kreis Böblingen) auf das Heck eines Mercedes aufgefahren und von der Maschine gestürzt. Beide mussten in eine Klinik eingeliefert werden.

Wie die Polizei mitteilt, war die 45-jährige Mercedes-Fahrerin gegen 14 Uhr auf der Südrandstraße in Richtung Stuttgart unterwegs. Als sie an einer Ampel bremsen musste, konnte der Biker mit seiner Suzuki nicht mehr rechtzeitig reagieren und stürzte. Der Motorradfahrer und seine Sozia rutschten samt Motorrad ins Heck des Mercedes. Beide wurden nach dem Unfall in ein Krankenhaus eigeliefert.

Ein elfjähriger Junge, der hinten im Mercedes saß, erlitt oberflächliche Schnittwunden durch Glassplitter der Heckscheibe und wurde ambulant behandelt. Der Sachschaden am Mercedes beträgt etwa 6000 Euro, am Motorrad zirka 2000 Euro. Die Südrandstraße musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsstörungen kam es aber nicht.

Rommelshausen: Auto überschlägt sich - drei Verletzte

Rommelshausen: Aus bisher ungeklärter Ursache ist eine 75-Jährige am Donnerstagnachmittag mit ihrem Ford auf der L1198 in Richtung Rommelshausen (Rems-Murr-Kreis) von der Fahrbahn abgekommen und hat sich mit dem Auto überschlagen. Sie und zwei weitere Insassen wurden bei dem Unfall verletzt.

Laut Polizei war die ältere Dame gegen 14.25 Uhr von Fellbach in Richtung Rommelshausen unterwegs, als sie offenbar leicht nach rechts in den Grünstreifen kam und beim Gegenlenken die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der Wagen überschlug sich zwei Mal und blieb schließlich auf der Beifahrerseite in der Böschung liegen.

Die drei Insassen wurden teilweise eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die Fahrzeuglenkerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide 77 und 75 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Während der Rettungsmaßnahmen musste die Straße bis 15.40 Uhr voll gesperrt werden. Der Ford hat nur noch Schrottwert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: