Weil sich direkt vor ihrem Gesicht eine Spinne abseilt, baut eine 19-jährige Autofahrerin am Donnerstagmorgen in Rechberghausen einen Unfall. Foto: dpa/Symbolbild

Weil sich direkt vor ihrem Gesicht eine Spinne abseilt, baut eine 19-jährige Autofahrerin am Donnerstagmorgen in Rechberghausen einen Unfall. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Rechberghausen: Eine Spinne ist der Grund für einen Unfall gewesen, der sich am Donnerstagmorgen in Rechberghausen (Kreis Göppingen) ereignet hat.

Wie die Polizei meldet, war die Spinne an Bord eines Subaru, als die 19-jährige Fahrerin kurz vor 8 Uhr von Rechberghausen auf dem Weg nach Birenbach war. Plötzlich seilte sich das Tier direkt vor dem Gesicht der jungen Fahrerin ab.

Die junge Frau erschrak derart, dass sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor, mit dem Subaru auf die Gegenfahrbahn kam und dort mit einem VW-Transporter zusammenstieß. Der Fahrer eines weiteren Wagens musste ausweichen und prallte gegen den Randstein.

Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden an den Autos schätzt die Polizei auf rund 14.000 Euro.

Böblingen: Audis für fast 60.000 Euro gestohlen

Böblingen: Möglicherweise dieselben Täter haben in der Nacht auf Donnerstag in Böblingen zwei Audis gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, ist noch unklar, wie die Unbekannten die Autos stahlen. Der graue Audi Avant 2.0 Quattro im Wert von etwa 30.000 Euro stand in der Panoramastraße; eine Querstraße weiter, im Nachtigallenweg, war der silberne Audi Q5 im Wert von über 28.000 Euro geparkt, den die Diebe ebenfalls stahlen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07031/13-00 zu melden.

Sindelfingen: Ohne Führerschein vor Polizei geflüchtet

Sindelfingen: Einen 40-jährigen Mercedesfahrer haben Polizeibeamte am Donnerstagabend in Sindelfingen (Kreis Böblingen) verfolgen müssen.

Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten die Beamten kurz vor 18 Uhr auf der Landesstraße 1188 hinter der Rastanlage Sindelfinger Wald den Verkehr, als der Mann statt mit den erlaubten 70 mit 92 Stundenkilometern unterwegs war. Doch anstatt anzuhalten, gab der 40-Jährige Gas.

Nach einer kurzen Verfolgung konnte die Polizei den Mann auf einem Parkplatz in Richtung Magstadt anhalten. Schnell stellte sich heraus, dass er überhaupt keinen Führerschein hat. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Weil im Schönbuch: Siebenjährige frontal erfasst

Weil im Schönbuch: Ein sieben Jahre altes Mädchen ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, wollte das Mädchen gegen 14.20 Uhr mit ihrem Fahrrad die Seestraße an einem Zebrastreifen überqueren, als ein 32-jähriger Opel-Fahrer, der aus Richtung Stadtmitte kam, sie frontal erfasste. Beim Versuch, dem Kind noch auszuweichen, prallte der Fahrer noch in den Audi eines 25-Jährigen, der in entgegengesetzter Richtung am Überweg gewartet hatte.

Ein Notarzt versorgte die Siebenjährige vor Ort. Der 32-Jährige im Opel muss nun unter anderem mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Althütte: Motorradfahrer und Sozia schwer verletzt

Althütte: Bei einem Unfall, der sich am Donnerstagvormittag in Althütte (Rems-Murr-Kreis) ereignet hat, sind ein Motorradfahrer und seine Sozia schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der 44-Jährige zusammen mit seiner 45-jährigen Beifahrerin gegen 10.45 Uhr auf der Landesstraße 1119 von Sechselberg kommend in Richtung Althütte unterwegs. Vermutlich war er zu schnell, als er mit seiner BMW auf der regennassen Fahrbahn in eine scharfe Linkskurve fuhr. Kurz nach der Kurve geriet der Biker ins Schleudern und stürzte.

Dabei wurden sowohl der Fahrer als auch seine Sozia schwer verletzt. Alarmierte Rettungskräfte brachten beide in eine Klinik. Das Motorrad musste geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Weinstadt: Vier Autos krachen im Berufsverkehr ineinander

Weinstadt: Am Freitagmorgen hat sich bei Weinstadt (Rems-Murr-Kreis) ein Unfall mit vier Autos ereignet.

Wie die Polizei berichtet, war eine 30-Jährige in einem Citroën auf der Bundesstraße 29 in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs, als sie auf Höhe der Ausfahrt Endersbach/Beinstein zu spät erkannte, dass vor ihr mehrere Wagen abbremsten. Sie fuhr zunächst auf den Mercedes Vito einer 19-Jährigen auf, der auf den Renault eines 20-Jährigen geschoben wurde. Der Renault wiederum wurde schließlich noch auf den VW Golf einer 35-Jährigen geschoben.

An dem erst zwei Wochen alten Citroën entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden, genauso wie der Mercedes, an dem ein Schaden von etwa 13.000 Euro entstand.

Am Renault wird der Schaden auf 7000 Euro beziffert, der am Golf auf rund 100 Euro.

Ingersheim: Radler flüchtet betrunken vor Polizei

Ingersheim: Ein 22-jähriger betrunkener Radfahrer ist am späten Donnerstagabend in Ingersheim (Kreis Ludwigsburg) vor der Polizei geflüchtet.

Wie die Polizei meldet, fuhr der junge Mann gegen 22.30 Uhr auf dem Gehweg der Bietigheimer Straße, wo er einer Polizeistreife auffiel. Als die Beamten ihn auf das fehlende Licht seines Rads ansprachen, versuchte er zu flüchten und bog nach links in die Landesstraße 1113 ab.

Dabei stürzte der 22-Jährige jedoch, so dass die Polizisten ihn einholen konnten. Als sie feststellten, dass der Radler nach Alkohol roch, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Auf den jungen Mann kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Altdorf: Nach Sekundenschlaf mit Auto überschlagen

Altdorf: Vermutlich weil er in Sekundenschlaf gefallen ist, hat sich am Donnerstagnachmittag bei Altdorf (Kreis Esslingen) ein 52-Jähriger mit seinem Wagen überschlagen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann mit seinem 26 Jahre alten VW Golf gegen 15.45 Uhr auf der Kreisstraße 1257 in Richtung Bempflingen. In einem Waldstück überkam ihn vermutlich die Müdigkeit, so dass er in Sekundenschlaf fiel und nach links von der Fahrbahn abkam.

Der VW rutschte in den Graben und überschlug sich. Dabei wurde der 52-Jährige leicht verletzt. Hinzugerufene Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: