Beim ersten Einbruch in einen Textildiscounter in Aidlingen scheitern die Täter am Tresor. Doch sie bleiben hartnäckig - und kommen wieder (Symbolbild). Foto: 7aktuell.de/Symbolbild

Beim ersten Einbruch in einen Textildiscounter in Aidlingen scheitern die Täter am Tresor. Doch sie bleiben hartnäckig - und kommen wieder. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Aidlingen: Erneut ist ein Textildiscounter in der Böblinger Straße in Aidlingen (Kreis Böblingen) Ziel von Einbrechern geworden. Nachdem in das Geschäft bereits in der Nacht zum Freitag eingebrochen wurde, schlugen vermutlich die selben Täter zwischen Samstagabend und Montagmorgen erneut zu.

Wie die Polizei berichtet, kamen die Einbrecher erneut übers Dach ins Innere des Discounters. Wieder hatten sie es auf den Tresor abgesehen, den sie bereits bei ihrer ersten Tat beschädigt hatten. Sie flexten ihn mit einem Trennschleifer auf und stahlen das Bargeld, das darin verstaut war. Außerdem nahmen die Unbekannten  noch ein fest montiertes Magnetfeld zur Entfernung von Sicherheitsetiketten und diverse Bekleidungsartikel mit. Dann versuchten die Täter offenbar, in einen Lebensmittelmarkt im selben Gebäude einzubrechen, scheiterten aber.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0703/13-2222 bei der Polizei zu melden.

b>Sindelfingen: 50.000 Euro Schaden durch Auffahrunfall

Sindelfingen: Drei total beschädigte Autos und 50.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Sonntagabend bei Sindelfingen (Kreis Böblingen).

Wie die Polizei berichtet, war ein 23-Jähriger gegen 23.26 Uhr mit seinem BMW auf der L 1188 in Richtung Leonberg unterwegs. Dabei übersah er einen auf der Abbiegespur nach links zur K 1065 haltenden Audi eines 45-Jährigen.

Er fuhr ungebremst auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi auf die Gegenspur geschleudert, wo er mit einem entgegenkommenden Toyota eines 43-Jährigen zusammenstieß.

Die 40-jährige Beifahrerin im Toyota wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Böblingen: Exhibitionist festgenommen

Böblingen: Einen 24-jährigen Exhibitionisten hat die Polizei am Sonntagabend in Böblingen festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, hatte dieser gegen 19.45 Uhr im Bereich des Baumovals an der Schönbuchstraße vor Passanten seine Hose heruntergelassen und sein Geschlechtsteil gezeigt.

Die Kriminalpolizei sucht nun weitere Zeugen, die durch die Handlungen des Mannes unmittelbar betroffen waren. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07031/132222 entgegengenommen.

Holzgerlingen: 21-jährige Motorradfahrerin stürzt wegen Fahrfehler

Holzgerlingen: Eine 21-jährige Motorradfahrerin hat sich am Sonntagmittag in Holzgerlingen (Kreis Böblingen) bei einem Sturz schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, wollte die Frau gerade mit ihrer Suzuki von einer Grundstücksausfahrt auf die Straße fahren, als sie infolge eines Fahrfehlers die Kontrolle über ihre Maschine verlor und auf den Asphalt stürzte.

Aufgrund ihrer schweren Verletzungen musste die Frau mit einem Rettungswagen in eine Sindelfinger Klinik eingeliefert werden. An ihrem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Böblingen: Motorrad braust durch Geschwindigkeitsmessung

Böblingen: Mit 121 km/h ist ein Motorradfahrer am späten Sonntagnachmittag durch die Calwer Straße in Böblingen gebraust. Er war trauriger Spitzenreiter einer Geschwindigkeitsmessung der Polizei.

Wie die Polizei berichtet, muss der 42-Jährige nun mit einem Bußgeld in Höhe von mehreren hundert Euro und mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Die Beamten überwachten den stadtein- sowie den stadtauswärtigen Verkehr mit einem Lasermessgerät für etwa eine Stunde.

Kirchheim/Teck: Laster bleibt an Brücke hängen

Kirchheim/Teck: Ein 23 Jahre alter Kleinlastwagenfahrer ist am Montagnachmittag auf der Hegelstraße in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) an einer Fußgängerbrücke hängengeblieben.

Wie die Polizei berichtet, blieb die Kranvorrichtung an der Stahlbrücke hängen, dabei riss die Baggerschaufel ab und flie auf die Straße. Drei Autos wurden dabei beschädigt. Weil Öl auslief, mussten die Feuerwehr und eine Spezialfirma die Fahrbahn reinigen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro.

Aichtal: 25 Müllsäcke illegal entsorgt

Aichtal: Ein 58-Jähriger hat am späten Sonntagabend versucht, zwischen Nürtingen und Grötzingen (Kreis Esslingen) 25 Müllsäcke zu entsorgen.

Wie die Polizei meldet, wurde er dabei allerdings von einem Zeugen beobachtet und konnte dadurch ermittelt werden. Der Mann war mit einem Lieferwagen unterwegs gewesen und wollte den Müll auf dem Föllbachparkplatz entsorgen.

Der Zeuge merkte sich das Kennzeichen und fotografierte den Umweltsünder bei der Tat. Anschließend informierte er die Polizei.

Die Beamten entdeckten am Föllbach 25 blaue Müllsäcke, die mit Lebensmittelabfällen, Kleidung oder Baustellenmüll gefüllt waren. Nur wenig später konnten die Beamten den verantwortlichen Fahrer ermitteln. Es handelt sich um einen 58-Jährigen aus Aichtal.

Der Mann musste den Müll wieder einsammeln. Einer Anzeige wegen unerlaubter Abfallbeseitigung entgeht er deshalb jedoch nicht.

Esslingen: Betrunken gegen Ampel gefahren

Esslingen: Ein offenbar betrunkener 56-Jähriger ist am Sonntagmittag in Esslingen mit seinem Auto gegen eine Ampel geprallt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 11.40 Uhr von der Urbanstraße nach recht in die Grabbrunnenstraße abgebogen. Dabei prallte er auf einer Fußgängerfurt gegen eine Ampel.

Durch den Aufprall verletzte sich der nicht angeschnallte 56-Jährige. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten, dass der BMW-Fahrer betrunken war. Im Krankenhaus musste er eine Blutprobe abgeben.

An den BMW entstand etwa 7500 Euro Sachschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an der Ampel kann noch nicht beziffert werden.

Kirchheim/Teck: 86-Jähriger stürzt mit Pedelec

Kirchheim/Teck: Ein 86-jähriger Pedelec-Fahrer ist am Sonntagabend in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) mit einem Audi kollidiert und dabei gestürzt.

Wie die Polizei meldet, war der Senior auf der Mittleren Straße in Richtung Im Heges unterwegs. An der Kreuzung Schönbergstraße bemerkte er den von rechts kommenden und damit vorfahrtsberechtigten Audi einer 48-Jährigen zu spät.

Der Frau gelang es zwar anzuhalten, einen Zusammenprall mit dem Zweiradfahrer konnte sie jedoch nicht mehr verhindern. Der 86-Jährige stürzte und verletzte sich dabei leicht. Mit einem Rettungswagen wurde er zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Unfall entstand etwa 2000 Euro Sachschaden.

Eislingen: Autos zerkratzt und mit Steinen beschädigt

Eislingen: Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag in Eislingen (Kreis Göppingen) mehrere Autos beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, warf ein Täter an der Staufeneckstraße mit Steinen die Heckscheiben eines VW sowie eines BMW ein.

An der Öschstraße lief ein Unbekannter über zwei geparkte Wagen. Dadurch verursachte er zahlreiche Kratzer sowie Dellen an dem VW und BMW.

Ein an der Salacher Straße geparkter Nissan wurde ebenfalls beschädigt. Der Unbekannte riss einen Seitenspiegel ab und zerkratzte das Fahrzeug rundum.

Geislingen: Opel erfasst Radfahrer

Geislingen: Ein 50-jähriger Radfahrer ist am Sonntagnachmittag bei einem Unfall bei Geislingen (Kreis Göppingen) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, war eine 53-jährige Opel-Fahrerin gegen 14.40 Uhr auf der Oberböhringer Straße in Richtung Oberböhringen unterwegs. An der Zufahrt Lindenhof bog diese nach links ab und übersah dabei den entgegenkommenden Radfahrer.

Dieser wurde mit Frakturen in die Klinik gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Ludwigsburg: Gesundheitliche Probleme - Gaspedal durchgedrückt

Ludwigsburg: Weil er vermutlich gesundheitliche Probleme hatte, hat ein 67-Jähriger am Samstagmittag in Ludwigsburg die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Wie die Polizei mitteilt, trat er gegen 13.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Heinkelstraße das Gaspedal seines Fiats voll durch. Dadurch krachte er in den Frontbereich eines 36-jährigen Renault-Fahrers, der dort gerade unterwegs war.

Der Renault-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, ebenso wie der 67-Jährige, der ebenfalls leichte Verletzungen davongetragen hatte.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde mit etwa 8000 Euro angegeben.

Kornwestheim: Radarfalle erschreckt 20-Jährige

Kornwestheim: Eine 20-Jährige hat am Sonntagnachmittag auf der B 27 bei Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) so abrupt abgebremst, dass sie schließlich in die Mittelleitplanke gekracht ist.

Wie die Polizei berichtet, hatte sie sich kurz vor 17 Uhr offenbar wegen der Radarfalle zwischen den Anschlussstellen Kornwestheim-Süd und -Mitte so sehr erschrocken, dass sie plötzlich aufs Bremspedal trat.

Fliegende Metallteile der Leitplanke trafen dann den Opel eines 25-Jährigen, der auf der Gegenspur in Richtung Stuttgart unterwegs war. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von knapp 8000 Euro. Der Schaden an der Leitplanke wurde mit etwa 1000 Euro angegeben.

Tamm: Auto stößt mit 14-jähriger Radlerin zusammen

Tamm: Eine 14-jährige Radfahrerin ist am Samstagnachmittag in Tamm (Kreis Ludwigsburg) von einem Auto erfasst worden. Sie stürzte und verletzte sich leicht.

Laut Polizei war ein 23-Jähriger mit seinem Peugeot kurz nach 15 Uhr auf einem Privatweg an der Hölderlinstraße unterwegs gewesen. Beim Verlassen des Wegs kreuzte er einen Fahrradweg.

Dabei achtete er nicht auf eine entgegenkommende 14 Jahre alte Radfahrerin, die in Fahrtrichtung Bissingen unterwegs war. Beide stießen zusammen. Die Radfahrerin wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass sie mit einem nicht verkehrstauglichen Fahrrad und zudem ohne Helm unterwegs war.

Backnang: Betrunkener fällt durch Parkrempler auf

Backnang: Ein Parkrempler ist einem 63-Jährigen am Sonntagvormittag in Backnang (Rems-Murr-Kreis) zum Verhängnis geworden. Bei der Unfallaufnahme wurde laut Polizei festgestellt, dass der Mann massiv betrunken war.

Er und ein weiterer Mann waren kurz vor 10 Uhr beim Ausparken auf dem Tankstellengelände an der Manfred-von-Ardenne-Allee gegeneinander gestoßen. Als die Beamten den Unfall aufnahmen, mussten sie feststellen, dass ein 63 Jahre alter Unfallbeteiligter erheblich betrunken war.

Eine Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme veranlasst, sein Führerschein wurde sofort beschlagnahmt.

Auf ihn kommen nun ein Strafverfahren und eine Führerscheinsperre zu.

Oppenweiler: Drei Container in Brand

Oppenweiler: Zwei Altkleider- sowie ein Altpapiercontainer sind am frühen Montagmorgen in Oppenweiler (Rems-Murr-Kreis) in Brand geraten. Die Ursache ist noch unklar.

Wie die Polizei berichtet, standen die Container an der Bahnhofstraße. Die Freiwillige Feuerwehr Oppenweiler löschte die qualmenden Container.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden von insgesamt 900 Euro. Die Ursache ist noch nicht bekannt, eine vorsätzliche Brandlegung kann nicht ausgeschlossen werden.

Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Backnang unter der Telefonnummer 07191/9090.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: