Wer hat in Bondorf hundert Bäume mit Herbizid vergiftet und so die Apfelernte zerstört? Unbekannte haben einen Schaden von rund 1000 Euro verursacht, die Polizei sucht Zeugen. Foto: dpa/Symbolbild

In Bondorf vernichten Unbekannte eine Apfelernte. Rund hundert Bäume werden mit Herbizid vergiftet, es entsteht hoher Schaden. Die Polizei sucht Zeugen - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Bondorf: Unbekannte haben in den vergangenen Tagen die Apfelernte einer Obstplantage zwischen Öschelbronn und Bondorf (Kreis Böblingen) mutwillig zerstört. Sie hatten wohl Herbizid auf die Äpfel gesprüht.

Wie die Polizei mitteilte, wurden über 100 Bäume im Gewann Am Öschelbronner Weg vergiftet. Die Äpfel fielen vorzeitig ab.

Der Besitzer der Plantage bezifferte den Schaden auf rund 1000 Euro. Bei der Polizei gab er an, dass ihm die Unbekannten bereits im vergangenen Jahr die Apfelernte beschädigt hatten.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sie mögen sich unter der Telefonnummer 07032/954910 melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: