Foto: dpa

Unbekannter fährt mit herunter gelassener Hose an Mädchen vorbei - weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Nürtingen: Seit Sonntagabend fahndet die Kriminalpolizei in Nürtingen (Kreis Esslingen) nach einem Exhibitionisten, der zwei Mädchen belästigt haben soll.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der unbekannte Mann mit seinem Fahrrad am Sonntagabend in der Teichstraße im Stadtteil Zizishausen an zwei 12-jährigen Mädchen vorbei. Hierbei entblößte er sein Hinterteil und fragte die beiden ob sie das witzig fänden. Anschließend drehte er um und fuhr ihnen mit herunter gelassener Hose entgegen. Die beiden Mädchen rannten nach Hause und berichteten ihren Eltern von dem Vorfall.

Laut der beiden 12-Jährigen ist der Mann zirka 45 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß. Er hat einen Dreitagebart, ein spitzes Kinn, hervorstehende Wangenknochen und dunkle Haare. Diese sind im Nackenbereich rasiert und am Hinterkopf zu einem kleinen Pferdeschwanz zusammengebunden. Der Gesuchte trug eine blaue Schirmmütze mit weißer Aufschrift, ein braun-grünes T-Shirt, eine schwarze kurze Radlerhose sowie schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle. Der Exhibitionist war mit einem bräunlichen Trekkingrad und einem schwarzen Rucksack unterwegs.

Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 07022/92240.

Esslingen: Wüstentauglicher Nissan gestohlen

Esslingen: Ein blauer Nissan Patrol ist in der Obertürkheimer Straße in Esslingen in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 17 Uhr, und Montagmorgen, 10 Uhr, gestohlen worden.

Laut Polizei war das Fahrzeug in der Obertürkheimer Straße zwischen zwei Lebensmitteldiscountern in einer Parkbucht abgestellt. Der zehn Jahre alte Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen S-CS 51 ist im Inneren als Expeditionsfahrzeug für eine Wüstendurchquerung umgebaut. Zudem hat der Nissan übergroße Räder und einen auffälligen Luftansaugstutzen. Der Wert des Autos beträgt etwa 20.000 Euro.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Mettingen unter der Telefonnummer 0711/9325920 entgegen.

Denkendorf: Erfolgreiche Suche nach 15-Jähriger

Denkendorf: Die Polizei hat am Montagabend in einer groß angelegten Suchaktion nach einer 15-jährigen Schülerin gesucht, die am Nachmittag nicht mit dem Schulbus aus Stuttgart nach Hause gekommen war.

Wie die Polizei berichtet, erstattete der besorgte Vater des Mädchens am Montagabend eine Vermisstenanzeige. Seine 15-jährige Tochter hätte mit dem Schulbus um 14.50 Uhr von Stuttgart nach Denkendorf (Kreis Esslingen) fahren sollen und war dort nicht angekommen. Eine groß angelegte Suchaktion mit mehreren Streifen und einem Polizeihubschrauber führte gegen 23 Uhr zum Erfolg. Die Beamten fanden die Schülerin unversehrt in der Nähe von Bernhausen und brachten das Mädchen nach Hause.

Leinfelden-Echterdingen: Brand in Hotel am Flughafen

Leinfelden-Echterdingen: Ein Brand in einem Hotel am Flughafen Stuttgart (Kreis Esslingen) hat am Montagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt.

Aufgrund eines technischen Defekts war laut Polizei eine Steckdose in der Wäschekammer des Hotels in Brand geraten. Zwei 31 und 46 Jahre alte Mitarbeiter bemerkten das Feuer und versuchten noch vergeblich den Brand selbst zu löschen. Die Feuerwehr hatte den Brand allerdings schnell unter Kontrolle. Der Schaden in der Wäschekammer wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die beiden Männer erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten ärztlich behandelt werden. Von den Hotelgästen wurde niemand verletzt. Im Löscheinsatz waren 15 Fahrzeuge von der Feuerwehr und acht DRK-Fahrzeuge.

Kirchheim: 86-Jährige Opfer von Trickbetrügerin

Kirchheim: Eine 86-jährige Frau aus Kirchheim (Kreis Esslingen) ist in den vergangenen Wochen von einer dreisten Trickbetrügerin um mehr als 20.000 Euro erleichtert worden.

Wie die Polizei mitteilt, rief vor zirka zwei Monaten eine hochdeutsch sprechende Frau bei der 86-Jährigen an und fragte nach, ob diese bereit wäre, Geld für den Kampf gegen kriminelle Türken, die ältere Leute finanziell schädigen, zu bezahlen. Daraufhin überwies die Seniorin 1000 Euro. In den darauf folgenden Wochen rief die Unbekannte immer wieder bei der älteren Frau an und forderte weitere Geldspenden. Die 86-Jährige überwies insgesamt mehr als 20.000 Euro.

Böblingen: Nach Unfall gegen Ampelmast geschleudert

Böblingen: Heftig gescheppert hat es am Montagabend auf der Calwer Straße in Böblingen.

Laut Polizei hatte der 82-jährige Fahrer eines Audi den an einer roten Ampel an der Kreuzung mit der Heinkelstraße stehenden Opel einer 25 Jahre alten Frau übersehen. Der Rentner versuchte zwar noch nach links auszuweichen, konnte einen Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Der Audi krachte gegen das linke hintere Eck des Opel, der durch die Wucht des Aufpralls nach vorne rechts weggeschleudert wurde. Dort stieß der Opel gegen einen Ampelmast. Die 25-jährige Opelfahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und in eine Klinik gebracht. Sachschaden entstand in Höhe von zirka 11.000 Euro.

Ehningen: 56-Jähriger von S-Bahn überrollt

Ehningen: In der Nacht auf Dienstag ist ein 56-Jähriger in Ehningen (Kreis Böblingen) von einer S-Bahn überrollt worden. Der Mann wurde sofort getötet, laut Polizei spricht bislang alles für einen Freitod.

Da die Polizei annahm, dass der 56-Jährige mit einer weiteren Person unterwegs gewesen war, leiteten die Beamten eine Suchaktion ein, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam. Als die gesuchte Person wohlbehalten angetroffen wurde, wurden die Suchmaßnahmen gegen 3 Uhr beendet.

Uhingen: Mercedes-Fahrer übersieht Sattelzug

Uhingen: Bei einem Zusammenprall zwischen einem Mercedes und einem Sattelzug ist am Montagmittag in der Bruckstraße in Uhingen (Kreis Göppingen) ein Schaden von 10.000 Euro entstanden.

Der 23-jährige Mercedes-Fahrer, der laut Polizei von der Bruckstraße kam und auf die Bundesstraße 297 abbiegen wollte, hatte den Sattelzug übersehen und prallte mit dem Lkw zusammen. Der 23-Jährige erlitt einen Schock und musste in eine Klinik gebracht werden, sein Auto war nicht mehr fahrbereit. Die B 297 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des Mercedes von der Polizei bis zirka 18.30 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Heiningen: Unfall durch Krampf im Bein

Heiningen: Eine 49-jährige VW-Bus-Fahrerin hat am Montagnachmittag in Heiningen (Kreis Göppingen) durch einen Krampf im Bein ihren Fuß nicht mehr vom Gaspedal nehmen können und ist ungebremst über die Kreisstraße, einen Verkehrsteiler und mehrere Verkehrsschilder gefahren.

Wie die Polizei berichtet, kam die Frau durch den Krampf im rechten Bein mit ihrem VW-Bus kurz nach dem Ortsausgang von Heiningen auf der Kreisstraße nach Eschenbach nach rechts von der Straße ab. Sie überfuhr einen Verkehrsteiler und beschädigte anschließend noch fünf Verkehrszeichen bevor der Bus in einem gegenüberliegenden Blumenbeet zum Stehen kam. Der angerichtete Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Oberstenfeld: Trickbetrüger in Seniorenheim

Oberstenfeld: Ein unbekannter Täter hat am Montagmittag in einer Wohnung des Seniorenstiftes in der Großbottwarer Straße in Oberstenfeld (Kreis Ludwigsburg) eine alte Dame mit dem sogenannten Wechseltrick bestohlen.

Laut Polizei nutzte der Mann vermutlich die Mittagspause um unbemerkt in das Gebäude zu gelangen. Anschließend klopfte er an der Wohnungstür einer über 80 Jahre alten Frau und trat sofort ein. Der Täter gab an, zu ihrer Verwandten namens Anna zu gehören, die sie am nächsten Tag besuchen wollte. Da der Frau keine Anna bekannt war, ging sie nicht weiter auf das Gespräch ein. Daraufhin bat der ungebetene Besucher um das Wechseln eines 50-Euroscheins, angeblich um die Taxikosten zu begleichen. Die Frau holte ihren Geldbeutel und kam der Bitte nach. Als der Mann auch noch ein Glas Wasser wollte und die Bewohnerin dieses holte, nahm er den Geldbeutel mit mehreren hundert Euro an sich und verschwand. Die Seniorin bemerkte den Diebstahl sofort und verständigte ihre Nachbarinnen und die Polizei. Der Trickdieb hatte jedoch bereits das Weite gesucht.

Die alte Dame beschrieb den Mann als etwa 50 bis 60 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß und schlank. Er hatte braune, kurze Haare und einen Dreitagebart. Der Täter sprach mit leicht schwäbischem Akzent. Bekleidet war er mit einem Hemd und einer Hose.

Zeugenhinweise erbitten der Polizeiposten Großbottwar unter der Telefonnummer 07148/16250 oder das Polizeirevier Marbach unter der Rufnummer 07144/9000.

Oberstenfeld: Horrende Rechnung von Scherenschleifern

Oberstenfeld: Maßlos geärgert hat sich eine Frau in Oberstenfeld (Kreis Ludwigsburg) über den überzogenen Preis für das Schleifen von drei Messern. Der Ärger war so groß, dass sie den Vorfall bei der Polizei meldete.

Wie die Polizei mitteilt, klingelte bei der Frau in der Hauptstraße am Montagvormittag eine junge Frau, die sich als Teil einer Gruppe von reisenden Scheren- und Messerschleifern vorstellte. Ohne Preisabsprache übergab die Bewohnerin drei Küchenmesser zum Schärfen, die auch wenig später zurückgebracht wurden. Dafür verlangte die junge Frau satte 65 Euro. Auf Nachfragen erklärte die Frau der wütenden Kundin, dass jeder Zentimeter einen Euro kosten würde. Da die Besitzerin der Messer jedoch nur einen geringeren Geldbetrag bei sich hatte, gab sich die junge Frau damit zufrieden.

Die Polizeidirektion Ludwigsburg rät in diesem Zusammenhang: Erkundigen Sie sich im Bedarfsfall vorher nach den Kosten.

Asperg: Schwarzer Mercedes AMG gestohlen

Asperg: Ein unbekannter Täter hat am vergangenen Wochenende aus einer Werkstatt in der Zeppelinstraße in Asperg (Kreis Ludwigsburg) einen schwarzen Mercedes ML 55 AMG gestohlen.

Laut Polizei überwand der Täter ein elektrisches Rolltor, um in die Halle der Werkstatt zu gelangen. In der Halle standen mehrere Fahrzeuge, auch die Fahrzeugschlüssel wurden dort aufbewahrt. Der Unbekannte nahm den Schlüssel und startete einen Mercedes ML 55 AMG. Nachdem er mit dem Wagen ins Freie gefahren war, verschloss er das Rolltor, so dass der Diebstahl erst am Montagabend auffiel.

Der schwarze Mercedes des Baujahres 2001 hat einen Zeitwert von rund 13.000 Euro. Er trägt das Kennzeichen HN-RG 773. Auffällig an dem Wagen sind die silbernen Lorinser-Felgen, der schwarze Lorinser Heckspoiler, die Vollleder Königssitze sowie die Edelstahl Duplex-Sportauspuffanlage.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim unter der Rufnummer 07154/13130 entgegen.

Schwaikehim: 30 Zentner Mostäpfel gestohlen

Schwaikheim: Erst jetzt ist der Polizei in Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) ein ungewöhnlich dreister Äpfel-Diebstahl gemeldet worden.

Wie die Polizei berichtet, haben Unbekannte in der vergangenen Woche, vermutlich in der Nacht zum Donnerstag, insgesamt 30 Zentner Mostäpfel direkt vom Baum gestohlen. Auf der Obstbaumwiese im Gewann Stich wurden die Äpfel von zwölf Bäumen komplett abgeerntet und aufgelesen.

Hinweise zu dem Diebstahl erbittet der Polizeiposten Schwaikheim unter der Telefonnummer 07195/969030.

Waiblingen: Zwei Leichtverletzte nach riskantem Überholmanöver

Waiblingen: Weil ein 26-Jahre alter Opel-Fahrer riskant überholt hat, ist es in der Nacht zum Dienstag auf der Waiblinger Westtangente (Rems-Murr-Kreis) zu einem Unfall mit vier Autos gekommen.

Laut Polizei war der Mann in Richtung Alte Bundesstraße unterwegs und überholte kurz vor der Eisenbahnüberführung einen 32 Jahre alten Peugeot-Fahrer. Wegen entgegenkommender Fahrzeuge musste der Peugeot-Fahrer sein Auto voll abbremsen, so dass der Opel-Fahrer vor ihm einscheren konnte. Ein 25 Jahre alter BMW-Fahrer, der hinter dem Peugeot fuhr, musste ebenfalls voll in die Eisen steigen, um nicht auf seinen Vordermann aufzufahren. Hinter dem BMW fuhr ein 21 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der die Situation zu spät erkannte und die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufeinander schob.

Bei dem Unfall wurden der BMW-Fahrer und der Mercedes-Fahrer verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 16.500 Euro. Die Polizei Waiblingen sucht zu dem Unfall noch einen Zeugen und bittet einen Lkw-Fahrer, der zum Unfallzeitpunkt auf der Westtangente in Richtung Ludwigsburg fuhr, sich unter der Telefonnummer 07151/9500 zu melden.

Murrhardt: Vermisster 72-Jähriger tot aufgefunden

Murrhardt: Bei einer Suchaktion der Polizei, bei der am Dienstagmorgen auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, ist der 72-jährige Vermisste tot aufgefunden worden. Laut Polizei war der 72-jährige Mann, der aus einem Alten- und Pflegeheim im Raum Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) stammte, am selben Morgen als vermisst gemeldet worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: