Der in den vergangenen Jahre beleuchtete Mammutbaum soll gefällt werden. Foto: Steinert

In den vergangenen Jahren wurde der Mammutbaum mit Lichterketten beleuchtet. Nun soll er gefällt werden. Die CDU fordert deshalb einen neuen Weihnachtsbaum.

S-West
Die Christdemokraten im Bezirksbeirat West fordern die Stadtverwaltung auf, in diesem Jahr einen Weihnachtsbaum auf dem Bismarckplatz aufzustellen. Grund für den Antrag ist der desolate Zustand des Mammutbaums, der in den vergangenen Jahren mit Lichterketten beleuchtet worden ist, nun aber gefällt werden soll. Ob dies noch vor Weihnachten sein wird, ist unklar. Der Bezirksbeirat war in seiner jüngsten Sitzung aber mehrheitlich der Meinung, dass der kranke Baum nicht mehr beleuchtet werden sollte.

Die CDU möchte, dass der Bezirksbeirat über den neuen Standort des Weihnachtsbaums entscheidet und dieser von der Stadt besorgt wird. Als Beleuchtung könnte die vorhandene Lichterkette genutzt werden. Die Finanzierung soll der Bezirksbeirat übernehmen. Sollte es nicht möglich sein, bis Weihnachten einen neuen Baum aufzustellen, soll ein vorhandener Laubbaum als Weihnachtsbaum genutzt werden. Die Christdemokraten fordern den Bezirksbeirat auf, diesem Antrag zuzustimmen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: