Derzeit wird alles, was übers Jahr kaputtgegangen ist, repariert. Foto: Sägesser

Auch, wenn das Haus des Waldes den Januar über geschlossen hat, sind die Mitarbeiter nicht untätig. Sie reparieren Kaputtgegangenes und planen das Jahr 2014 – übrigens ein besonderes für die Einrichtung.

Degerloch
– Das Haus des Waldes in Degerloch macht derzeit eine Winterpause. Bis Anfang Februar nutzen die Mitarbeiter der waldpädagogischen Einrichtung die Zeit, „um uns zu sortieren fürs neue Jahr“, wie es Berthold Reichle, der forstliche Leiter, sagt. Der erste Tag, an dem sich Kinder und Erwachsene wieder die AusstellungStadt, Wald, Welt“ am Königsträßle 74 anschauen können, ist der Sonntag, 2. Februar.

Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr (in der Winterzeit) beziehungsweise von 10 bis 18 Uhr (in der Sommerzeit). Bis zum 2. Februar sind die Mitarbeiter des Haus des Waldes telefonisch erreichbar, und zwar Dienstag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr unter der Nummer 97 67 20.

Das Haus des Waldes feiert im Jahr 2014 ein Jubiläum. Seit nun 25 Jahren gibt es die Einrichtung im Degerlocher Wald. Sie ist übrigens vor einem Vierteljahrhundert die Erste ihrer Art gewesen. Während des gesamten Jahres gibt es anlässlich des besonderen Geburtstags verschiedene Veranstaltungen. So beginnt zum Beispiel am Donnerstag, 6. Februar, beginnt eine Ausstellung, die die vergangenen 25 Jahre Revue passieren lässt. Das große Jubiläumsfest ist am Sonntag, 3. August. Weitere Informationen dazu unter www.hausdeswaldes.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: