Massives Polizeiaufgebot schreitet ein Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Die Ordnungsmacht behält am Samstag beim Einsatz das Heft des Handelns in der Hand, aber durch 400 Aktivisten aus der linken Szene ergeben sich neue Probleme.

Stuttgart - Auch dieser Samstag im April wird denjenigen, die ihn in der Innenstadt erlebt haben, lange im Gedächtnis bleiben. Bilder von ein paar Hundert marodierenden Querdenkern, einer rasenden, schwarzen und vermummten linken Szene sowie einem sehr großen Polizeiaufgebot mit fast 1200 Beamten werden diese Erinnerungen prägen. Natürlich bleiben bei so einem Tag, dessen Ereignisse es wieder in die ARD-„Tagesschau“ geschafft haben, Fragen. Was genau ist geschehen, was sind unmittelbare und mittelfristigen Folgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: