Bibiana Steinhaus im Einsatz beim Spiel des FC Bayern. Foto: dpa/Sven Hoppe

Am Weltfrauentag hält Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sieben Finger in die Kamera. Viele Fußball-Fans am Fernseher haben sich gefragt: Was steckt hinter dieser Geste?

München - Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat vor dem Anpfiff der Partie zwischen dem FC Bayern München und dem FC Augsburg sieben Finger in die Kamera gezeigt.

Und viele Fußball-Fans am Fernseher fragten sich, was will die 40-Jährige am Weltfrauentag damit sagen? „Jedes siebte Mitglied im #DFB ist weiblich. Damit sind wir mit 1,1 Millionen Frauen und Mädchen im Fußball vor allem eines: unverzichtbar“, twitterten die DFB-Frauen: „Coole Socke! Danke für den Einsatz, Bibi!“ Auch Nationalspielerin Lina Magull postete diese Geste auf Instagram.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: