Magdalena Neuner hat sich gleich im ersten Einzelrennen ihren achten WM-Titel gesichert.

Chanty-Mansijsk - Magdalena Neuner hat sich bei den Biathlon-Weltmeisterschaften gleich im ersten Einzelrennen ihren achten WM-Titel gesichert. Die 24-Jährige setzte sich am Samstag im russischen Chanty-Mansijsk im Sprint über 7,5 Kilometer ohne Schießfehler in 20:31,2 Minuten durch.

Auf den zweiten Rang kam mit 12,2 Sekunden Rückstand die Finnin Kaisa Mäkäräinen, die ebenfalls keine Scheibe stehen ließ. Bronze ging an Olympiasiegerin Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei (+ 40 Sekunden). Damit verschaffte sich Neuner auch eine hervorragende Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen am Sonntag (12.30 Uhr/live ARD und Eurosport).

Überragender Auftakt perfekt

Nachdem im Herren-Sprint zuvor Arnd Peiffer den Titel geholt hatte, machte Neuner den überragenden Auftakt der deutschen Skijäger in den Einzelkonkurrenzen perfekt. Zum WM-Beginn am Donnerstag hatte die Mixed-Staffel mit Neuner und Peiffer bereits Silber geholt.

Neuner lieferte nicht nur die Laufbestzeit ab, sondern zeigte auch am Schießstand diesmal keine Nerven. Zwar musste sie nach dem ebenfalls fehlerfreien Schießen von Mäkäräinen noch mal zittern, aber auf der Schlussrunde hatte die Finnin dem furiosen Lauf Neuners nichts entgegenzusetzen. Die drei anderen deutschen Starterinnen Miriam Gössner, Andrea Henkel und Kathrin Hitzer konnten nach jeweils zwei Schießfehlern nicht in die Medaillenvergabe eingreifen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: