Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner freut sich auf den Weltcup-Start in Östersund. Foto: dapd

Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner freut sich auf den Weltcup-Start in Östersund.

Wallgau - Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner freut sich auf den Weltcup-Start in Östersund, Titeln und Rekorden will die zehnmalige Weltmeisterin aber nicht mehr hinterherrennen. „Ich wollte Weltmeisterin und Olympiasiegerin werden sowie den Gesamtweltcup holen. Das habe ich geschafft. Superlative interessieren mich nicht und ändern nichts an meiner Einstellung“, erklärte die Bayerin in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa.

Neuner: Es gibt ein Leben nach dem Biathlon

Ob die Doppel-Olympiasiegerin in Schweden in ihre letzte Saison bestreitet, ließ Neuner offen, meinte aber: „Sport ist nicht alles, und ich habe immer gesagt, dass ich nicht mit über 30 noch Biathlon machen will. Es gibt noch ein Leben nach dem Biathlon, und das will ich auch genießen.“

Vielleicht läuft sie noch bis zu den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi, vielleicht macht sie nach der Heim-WM in Ruhpolding im März 2012 Schluss.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: