Pechvogel der Vorbereitung: Sebastian Liebenstein (links) fällt mit einer Knochenabsplitterung an der Ferse aus. Foto: Archiv Yavuz Dural

Der SV Bonlanden empfängt den Mitabsteiger SC Stammheim.

Bonlanden - Für die Bezirksliga-Fußballer des SV Bonlanden beginnt die zweite Saisonphase nicht nur mit einem Nachholspiel, sondern auch mit einer Spitzen- und Schlüsselpartie. Gegner ist am Sonntag an der Humboldtstraße der Landesliga-Mitabsteiger SC Stammheim, gegen den der Filderclub im November das Hinspiel knapp mit 3:2 gewonnen hat. Mit einem erneuten Sieg würden die Gastgeber die vor der Winterpause an NAFI Stuttgart verlorene Tabellenführung zurückerobern, ehe eine Woche später auswärts beim MTV Stuttgart gleich die nächste schwere Prüfung wartet. „Wenn wir aus diesen beiden Begegnungen sechs Punkte holen, stehen wir da, wo wir sein wollen. Wenn nicht, müssen wir nacharbeiten“, sagt der Trainer Klaus Kämmerer, der das Kräftemessen mit den Stammheimern lieber später nachgeholt hätte, um mehr Zeit zur Vorbereitung zu haben. Leider habe da der Gegner nicht mitgemacht.

In den beiden jüngsten Testspielen zeigten sich die Bonlandener in einer guten Form. Gegen die Landesligisten TSV Bad Boll (1:0) und TV Echterdingen (2:0) gelangen ihnen Erfolge ohne Gegentor. „Wir haben nicht wie zu Saisonbeginn drei oder vier Wochen Zeit, um uns einzuspielen. Wir müssen sofort da sein“, weiß Kämmerer. Das werde nicht einfach sein.

Liebenstein fällt aus

Gegen Stammheim sieht der Coach einen wichtigen Aspekt darin, die Torjäger Tobias Oesterwinter und Sergio Mavinga in den Griff zu bekommen. Beide sind laut Kämmerer „Ausnahmespieler in der Liga, die nur wenige Chancen brauchen, um Tore zu machen“. „Außerdem müssen wir bei den sehr, sehr guten Standards der Stammheimer hellwach sein“, fordert der Trainer, der personell fast auf sein bestes Aufgebot bauen kann. Fehlen wird lediglich der Rechtsverteidiger Sebastian Liebenstein. Der Routinier hat sich im erwähnten Testspiel gegen den TV Echterdingen eine Knochenabsplitterung im Fersengelenk zu­gezogen.

Neu dabei sind bei den Bonlandenern wie berichtet die Winterpausen-Zugänge Steffen Günther (SV Vaihingen), Alexander Ringger (zuletzt TSV Harrislee) und Sanel Fejzic (zuletzt TV Oeffingen).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: