Beziehungsweise New York Der Weg ist das Ziel

Von Wolfram Hannemann 

Was aus den Insassen der „Auberge Espagnole“ wurde: Die Komödie von Cédric Klapisch ist der lebensfrohe Abschluss der Trilogie.

Filmkritik und Trailer zum Kinofilm "Beziehungsweise New York"

Nach zehn Ehejahren ist es aus: Xavier bleibt in Paris, Wendy zieht mit den Kindern nach New York. Als sich dann auch noch ­Xaviers beste Freundin Isabelle in die amerikanische Metropole absetzt und eine Schreibblockade den Schriftsteller quält, zieht es auch ihn schließlich zum Big Apple.

» Trailer zum Kinofilm „Beziehungsweise New York

» Kino Stuttgart: Wann und wo "Beziehungsweise New York“ läuft, finden Sie hier.

Fern der Heimat willigt er bald schon in eine Scheinehe ein, jobbt als Radkurier, muss sich mit Wendys neuem Lover auseinandersetzen und Isabelles Affäre mit einem jungen Mädchen decken. Als dazu seine alte Flamme Martine aufkreuzt, ist das Chaos perfekt.

Regisseur Cédric Klapisch holt zum dritten Streich aus. Was 2002 mit „L’Auberge Espagnole – Barcelona für ein Jahr“ begann und drei Jahre später mit „Wiedersehen in St. Petersburg“ fortgesetzt wurde, findet jetzt in New York seinen vorläufigen ­Abschluss. Die Charaktere und auch ihre Darsteller sind dieselben wie damals, doch ­haben alle jetzt zwölf Jahre mehr auf dem Buckel. Aus den Studenten von einst sind Mütter und ­Väter geworden, die sich auf der Zielgeraden in die Midlife-Crisis befinden.

Xavier bringt es gleich zu Beginn auf den Punkt: Eigentlich will jeder immer nur von A nach B gehen. Wo aber genau ist dieses ominöse B? Mit viel Humor führt Klapisch zu der Erkenntnis, dass es genau diese Suche nach dem B ist, was das Leben auszeichnet. Mit allerlei komischen Einfällen (die längst verstorbenen Philosophen Hegel und Schopenhauer eilen dem Sinn suchenden Xavier zu Hilfe!) und originellen gestalterischen Mitteln (der Realfilm wird durch originelle Animationen unterbrochen) steuert der Film auf seinen höchst amüsanten und voller Lebensfreude steckenden Höhepunkt zu.

Mit seinem großartigen Ensemble und dem stets perfekt ins Bild gerückten Schauplatz empfiehlt sich „Beziehungsweise New York“ als ideales Date-Movie für alle, die ­etwas mehr vom Kino erwarten.

Was sonst noch im Kino in Stuttgart läuft, finden Sie in unserem Kino-Programm.

Lesen Sie jetzt