Herumliegende Autoteile haben die Polizei im Kreis Ludwigsburg auf die Spur eines Opel-Fahrers gebracht. Foto: dpa

Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkt auf einer Landstraße im Kreis Ludwigsburg ein umgeknicktes Verkehrsschild. Die Polizei findet später den 33-Jährigen Unfallverursacher.

Bietigheim-Bissingen - Ein offenbar betrunkener 33-Jähriger hat am Donnerstagmorgen ein Verkehrsschild auf der Landstraße zwischen Bietigheim-Bissingen und Tamm (Kreis Ludwigsburg) umgefahren und ist daraufhin getürmt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein aufmerksamer Autofahrer das umgeknickte Schild am Donnerstagmorgen entdeckt und die Polizei informiert. Mehrere Beamte fanden an der Unfallstelle gegen 4 Uhr herumliegende Fahrzeugteile und stellten sie sicher. Als sie anschließend die nähere Umgebung absuchten, entdeckten sie auf einem Parkplatz einen stark beschädigten Opel. Die Teile, die die Beamten zuvor am Unfallort gefundenen hatten, passten zu dem Fahrzeug. Den 33-jährigen Besitzer des Wagens trafen sie wenig später zu Hause an. Der Mann hatte offenbar Alkohol getrunken, weshalb ihm Blut abgenommen wurde. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: