In dieser Grünanlage war der Kampfhund ohne Leine unterwegs. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

In Ebersbach an der Fils musste die Polizei ausrücken, weil ein Pit Bull in der Nähe eines Spielplatzes ohne Leine unterwegs war. Die Beamten trafen dabei auf einen völlig betrunkenen Halter.

Ebersbach an der Fils - Große Aufregung am Donnerstagabend in Ebersbach an der Fils (Kreis Göppingen). Dort meldeten Zeugen gegen 18.45 Uhr, dass in einer Grünanlage an der Oberen Alleenstraße, in dessen Bereich sich auch ein Spielplatz befindet, ein Pit Bull ohne Leine herum laufen würde. Als die Polizei eintraf, konnte auch der Halter des Hundes festgestellt werden.

Der Mann war so betrunken, dass er nicht mehr in der Lage war, das Tier anzuleinen. Nach Angaben der Polizei riefen die Beamten anschließend die Tiernotrettung, die den Hund einfing und in ein Tierheim brachte. Der Halter des Tieres wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht – verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: