Eine 35-Jährige hat sich vor einer theoretischen Fahrschulprüfung als eine jüngere Person ausgegeben (Symbolbild). Foto: dpa/Bernd Wüstneck

Eine 35-jährige Frau hat bei einer theoretischen Führerscheinprüfung in Stuttgart falsche Personalien angegeben. Der Betrug fiel jedoch auf – sie wurde festgenommen.

Stuttgart - Eine 35 Jahre alte Frau hat am Donnerstag in Stuttgart offenbar versucht, für eine andere Person die theoretische Führerscheinprüfung abzulegen. Nach Angaben der Polizei legte die Frau bei der Prüfungsanmeldung den Ausweis einer 31-Jährigen vor – dem Prüfer kamen daraufhin jedoch Zweifel, er alarmierte die Polizei.

Als diese an der Prüfstelle an der Krailenshaldenstraße gegen 15.15 Uhr ankam, wollte die Tatverdächtige flüchten. Die Beamten holten die Frau jedoch ein und nahmen sie vorläufig fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die 35-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: