Prinz William genießt seinen Ci­der im "Rose & Crown"-Pub in Snettisham, Norfolk Foto: imago images/i Images

In Großbritannien dürfen Gaststätten wiedereröffnen. Auch Prinz William ließ sich bereits ein Glas Cider schmecken.

In Großbritannien werden die Corona-Beschränkungen gelockert und Bars und Restaurants können wiedereröffnen. Prinz William (38) hat bereits ein Gläschen in seinem örtlichen Pub genossen. Auf Instagram sind Bilder seines Ausflugs zu sehen, dazu heißt es: "An diesem Wochenende werden Pubs und Restaurants in ganz Großbritannien wiedereröffnet, der Herzog besuchte einen örtlichen Pub in Norfolk, um den Mitarbeitern alles Gute zu wünschen und zu erfahren, wie sie ihre Abläufe angepasst haben, damit sie zu einer neuen Normalität zurückkehren können. Wir wünschen allen ein sicheres Wochenende."

Das Buch "Was kommt nach der Queen? Das englische Königshaus zwischen Boulevard und Buckingham Palace" finden Sie hier

William besuchte das "Rose and Crown" in Snettisham, Norfolk. Nachdem er seine Hände desinfiziert hatte, fragte er laut "Sky News": "Kann ich bitte einen Cider haben? Ich bin ein Cider-Mann." Anschließend nahm der Enkel von Queen Elizabeth II. (94) mit einigen Pub-Mitarbeitern im Garten der Kneipe Platz und scherzte: "Ich weiß nicht, wo ich bezahle, aber ich werde es tun, bevor ich gehe, das verspreche ich."

Der Royal und seine Familie hatten die Gaststätte auch schon zuvor besucht. Sie liegt nur wenige Kilometer von ihrem Landsitz Anmer Hall entfernt.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: