Eine Nutzerin stöbert auf YouTube herum. [Symbolbild] Foto: AnaLysiSStudiO/Shutterstock.com

Mit einem 18-sekündigen Clip hat alles angefangen: Vor genau 15 Jahren wurde das allererste Video auf YouTube veröffentlicht.

Quasi jeder, der schon einmal das Internet benutzt hat, kennt YouTube. Der kometenhafte Aufstieg der Videoplattform begann vor genau 15 Jahren mit einem nur wenige Sekunden kurzen Clip. Der im deutschen Merseburg geborene YouTube-Mitgründer Jawed Karim (40) veröffentlichte unter dem Titel "Me at the zoo" (zu Deutsch: "Ich, im Zoo") am 23. April 2005 das Video.

Hier können Sie "Play!: Das neue Handbuch für YouTuber" bestellen!

Der wohl wichtigste YouTube-Clip in der Geschichte der Plattform hat inhaltlich nicht allzu viel zu bieten. In dem 18-sekündigen Ausschnitt steht Karim vor dem Elefantengehege im Zoo von San Diego und erzählt: "Das Coole an diesen Kerlen ist, dass sie sehr, sehr, sehr lange Rüssel haben. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen."

Kein Vergleich zu den Führenden

In den vergangenen 15 Jahren sammelte Karim mit "Me at the zoo" nach aktuellem Stand mehr als 90 Millionen Aufrufe und rund 790.000 Follower mit dem Video an. Es ist bisher der einzige Clip, der unter dem Profil "jawed" hochgeladen wurde. Das mag eine Menge sein, im internationalen Vergleich sind diese Zahlen jedoch nichts Außergewöhnliches.

YouTube-Stars wie PewDiePie (Felix Kjellberg, 30, "This Book Loves You") heimsen mit ihren Videos im Regelfall schon innerhalb weniger Tage oder teils sogar Stunden mehrere Millionen Klicks ein. Besonders Musikvideos sind äußerst angesagt. Der derzeit am häufigsten aufgerufene Clip stammt von Luis Fonsi (42) und Daddy Yankee (43). Das Video zum Sommer-Hit "Despacito", das bereits im Januar 2017 veröffentlicht wurde, hat mittlerweile mehr als 6,7 Milliarden Aufrufe. Es dauert also vermutlich nicht mehr lange, bis die gesamte Weltbevölkerung das Musikvideo gesehen hat - zumindest auf dem Papier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: