Das baden-württembergische Wirtschaftsministerium hat eine Kampagne gestartet, die türkischstämmige Eltern und Jugendliche im Land über die duale Ausbildung informieren soll. "Das Thema trifft den Kern der Zukunftsfähigkeit unseres Ausbildungsstandorts", sagt Minister Nils Schmid (SPD). Foto: dpa

Mit einer Kampagne will das baden-württembergische Wirtschaftsministerium türkischstämmige Eltern und Jugendliche im Land über die duale Ausbildung informieren.

Mit einer Kampagne will das baden-württembergische Wirtschaftsministerium türkischstämmige Eltern und Jugendliche im Land über die duale Ausbildung informieren.

Stuttgart - Ohne Berufsabschluss sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt ohnehin schlecht, Jugendliche mit Migrationshintergrund haben es auf dem Weg dahin aber besonders schwer: Deshalb hat das baden-württembergische Wirtschaftsministerium eine Kampagne gestartet, die türkischstämmige Eltern und Jugendliche im Land über die duale Ausbildung informieren soll.

„Das Thema trifft den Kern der Zukunftsfähigkeit unseres Ausbildungsstandorts“, sagte Minister Nils Schmid (SPD) am Montag in Stuttgart. Wegen des Fachkräftemangels dürfe kein Jugendlicher auf dem Arbeitsmarkt zurückbleiben. Türken stellen laut Schmid die größte Gruppe unter den Migranten im Land.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: