Facebook gerät wegen diverser Fake-Profile und Fake-News immer stärker in die Kritik. Foto: AP

Bernd Dallmann hat genug von Facebook. Der Tourismuschef aus Freiburg stellt nun Strafanzeige. Worum es geht, lesen Sie hier.

Freiburg - Nach gefälschten Facebook-Profilen will der Freiburger Wirtschafts- und Tourismusförderer Bernd Dallmann (65) Strafanzeige stellen. In dem sozialen Netzwerk seien unter seinem Namen zwei so genannte Fake-Profile aufgetaucht, teilte der Chef der städtischen Wirtschafts- und Tourismusförderung am Montag mit.

Freundschaftsanfragen seien mit seinem Namen unter anderem an Politiker und Journalisten gegangen. Doch er habe damit nichts zu tun. Er werde sich rechtlich wehren, die Profile seien bereits gelöscht. Facebook stehe er kritisch gegenüber. Er nutze das Netzwerk nicht und werde dies auch künftig nicht tun.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: