Die Führungsetage des SV Waldhof Mannheim ist über die Zukunft des Vereins zerstritten. Foto: Bongarts/Getty Images

Aufgrund von Unstimmigkeiten sind einem Bericht zufolge mehrere Präsidiumsmitglieder des SV Waldhof Mannheim zurückgetreten – und ihre Ämter mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Mannheim - Mehrere Präsidiumsmitglieder des Fußball-Drittligisten SV Waldhof Mannheim sind offenbar aufgrund von Unstimmigkeiten mit Präsident Bernd Beetz zurückgetreten. Laut der „Rhein-Neckar Zeitung“ (Dienstag) haben die Vize-Präsidenten Wolfgang Gruber, Peter Köhnlein und Birgit Loewer-Hirsch ihre Ämter mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Ein Clubsprecher wollte den Bericht auf Nachfrage nicht kommentieren. Die Zeitung zitiert aus einem Schreiben von Gruber und Köhnlein. Demnach sei der Rücktritt „aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die weitere Entwicklung beim SV Waldhof sowie die Ausübung der Ämter/Funktionen in den obersten Führungsgremien des e.V. und der Spielbetriebs-GmbH“ erfolgt. Neben Beetz würde dem Präsidium damit aktuell nur noch der für Finanzen zuständige Thomas Bollmeyer angehören.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: