Das Gartengrundstück in Berglen wurde nach dem tragischen Unfall abgesperrt. Foto: SDMG

Ein zweijähriges Kind stürzt beim Spielen auf einem Gartengrundstück in einen Teich. Sein Zustand ist kritisch, es befindet sich im Koma und es ist nicht klar, ob es wieder aufwacht.

Berglen - In Berglen bei Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) ist es am Sonntagmorgen zu einem furchtbaren Unfall auf einem Gartengrundstück gekommen. Laut Polizei ist dort um 11 Uhr ein zweijähriges Kleinkind beim Spielen mit anderen Kindern in einen Teich gestürzt. „Das Kind liegt im Koma, sein Zustand ist kritisch“, sagt ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Aalen.

Nachdem der zweijährige Junge irgendwie in den Teich gefallen war, konnten die Eltern das Kind laut Polizei nach kurzer Suche finden und zunächst reanimieren. „Wie es genau zu dem Sturz in den Teich kam, was passiert ist, wissen wir noch nicht“, so der Sprecher weiter. Fremdeinwirkung schließe die Polizei aber aus. Auch das Technische Hilfswerk war an dem Rettungsversuch des Kindes beteiligt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: