Spinnstube

Rocken-, Kunkel-, Nacht-, Räh-, Spellstube, Heimgarten, Lichtabend, Rockenlicht, Lichtkarz, Vorsitz

So viele Namen für ein und dieselbe Sache: Frauen und Mädchen nehmen, wenn alle Arbeit in Haus und Hof getan ist, ihre Kunkeln (Spindeln, an denen die unversponnenen Fasern befestigt sind) und machen sich an dunklen Winterabenden auf den Weg zu einem Nachbarn, der eine große Stube hat, umsonst einheizt und umsonst Licht gibt, um gemeinsam zu spinnen und Garn haspeln aber auch zum Sticken, Stricken, Häkeln oder Stopfen. Aber auch erzählen, singen und Neuigkeiten austauschen darf nicht zu kurz kommen. Manchmal sind auch die jungen Burschen dabei, die kleine Holzgeräte ausbessern oder herstellen. Natürlich kommt man sich dabei auch näher und kann sich kennenlernen und verabreden. Also miteinander kunkeln. Kunkeln ist uns heute auch noch ein Begriff.

Wir vom Bund für Heimatkunde e.V. und vom Museum im Adler wollen die alte Tradition des gemeinsamen Zusammenseins wieder aufleben lassen. Wenn Sie Lust haben in geselliger Runde zu spinnen, zu häkeln, zu stricken, zu sticken, zu weben, zu klöppeln oder einfach dabei zu sein, dann merken Sie sich den 25. Januar 2024 vor. Wir wollen uns um 19:00 Uhr im Adler treffen und sehen was daraus werden kann.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.