Max Eberl hat den Hoffenheim-Trainer in der ersten Halbzeit beleidigt, das belegen die Aufzeichnungen der Mikrofone am Spielfeldrand. Foto: Getty

Beim Spiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach gegen 1899 Hoffenheim hat Gladbach-Sportdirektor Max Eberl den Trainer Julian Nagelsmann beleidigt – und sich nun dafür entschuldigt.

Mönchengladbach - Nach einer Auseinandersetzung mit Julian Nagelsmann hat sich Sportdirektor Max Eberl vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach beim Trainer von 1899 Hoffenheim entschuldigt. „Ich habe einen Fehler gemacht und mich bei Julian entschuldigt“, sagte Eberl nach dem 3:3 (1:1) im Borussia-Park. Es sei aus der Emotion heraus passiert.

Näher ging Eberl auf die Szene während der ersten Halbzeit nicht ein. Die TV-Mikrofone am Spielfeldrand belegten aber, dass Eberl Nagelsmann als „kleinen Pisser“ bezeichnet hatte. Nagelsmann äußerte sich zu dem Vorfall zunächst nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: