Viel schlimmer hätte ein Unfall auf der A5 enden können. Ein Mann fiel bei hoher Geschwindigkeit aus einem Auto – und verletzte sich nur leicht. Foto: dpa

Einen aufmerksamen Schutzengel hatte ein Betrunkener auf der A5 bei Freiburg. Der Mann stürzte bei Tempo 100 vom Rücksitz auf die Fahrbahn - und wurde nur leicht verletzt.

Freiburg - Ein Betrunkener hat einen Sturz aus einem schnell fahrenden Auto auf der Autobahn 5 bei Freiburg mit einer Platzwunde am Kopf überstanden.

Wie die Polizei mitteilte, war das Auto mit einer Geschwindigkeit von rund 100 Kilometern pro Stunde unterwegs. Der Mann saß auf dem Rücksitz, bevor er aus bisher unbekanntem Grund aus dem Wagen stürzte. Die nachfolgenden Autos konnten ihm ausweichen. Die Fahrerin des Wagens war ebenfalls alkoholisiert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: