Der Baum krachte auf einen vorbeifahrenden Zug. Die Passagiere wurden nicht verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein etwa 40 Zentimeter dicker Baum wird bei Karlsruhe von einer Sturmböe erfasst und umgerissen. Der Baum fällt auf einen vorbeifahrenden Zug. Die Strecke war gesperrt.

Karlsbad - Bei stürmischem Wetter ist in Karlsbad bei Karlsruhe ein Baum auf eine Stadtbahn gestürzt - Fahrer wie Fahrgäste überstanden den Unfall unverletzt. Vermutlich wurde der rund 40 Zentimeter dicke Baum am Mittwochvormittag von einer Sturmböe erfasst, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Der Fahrer leitete noch eine Notbremsung ein, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Baum auf seinem Fahrzeug landete. Weil der Baum zunächst in die Oberleitung krachte, wurde seine Wucht deutlich abgefangen. Die etwa 25 Fahrgäste konnten ihre Fahrt mit Bussen fortsetzen.

Laut einem Sprecher der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft musste die Bahn abgeschleppt werden, die Strecke blieb mehrere Stunden lang gesperrt. Ein größerer Schaden war demnach nicht entstanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: