Schildkröte Susi ist nach ihrem Ausflug mittlerweile wieder bei ihrer Besitzerin. Foto: Bundespolizeiinspektion

Eine zwei Kilo schwere Schildkröte namens Susi hat am Montag den Bahnverkehr bei Heilbronn zum Erliegen gebracht. Ein S-Bahnfahrer entdeckte das Tier zwischen den Gleisen und alarmierte die Polizei.

Obersulm - Eine entlaufene Schildkröte hat in Obersulm-Affaltrach bei Heilbronn für eine vorübergehende Gleissperrung gesorgt.

Der Lokführer einer S-Bahn hatte am Montag gegen 10.30 Uhr bei der Polizei angerufen, weil er das Tier zwischen den Schienen erspäht hatte, teilte die Bundespolizeiinspektion mit. Die Beamten ließen die Gleise sperren und rückten an, um die zwei Kilogramm schwere und A-4-Blatt-große Schildkröte namens Susi buchstäblich aus dem Verkehr zu ziehen und aus dem Gleisbett zu holen.

Inzwischen hatte die Eigentümerin schon ihr gepanzertes Haustier als vermisst gemeldet. Die Polizei gab der Besitzerin ihre Schildkröte zurück.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: