Jennifer Aniston nannte im Interview einen ganz besonderen Lieblings-"Friends"-Star. Foto: FayeS/AdMedia/ImageCollect

Die "Friends"-Stars schauen auf ihre Lieblingsgaststars in der Kultserie zurück. Bei Jennifer Aniston steht Ex-Ehemann Brad Pitt ganz oben auf der Liste.

Kurz vor der Ausstrahlung der heiß ersehnten "Friends"-Reunion blicken die Stars der Kultserie auf ihre liebsten Gaststars zurück. Dabei horchten Fans ganz besonders auf, als Jennifer Aniston (52) im Gespräch mit "The Hollywood Access" über ihren Ex-Mann Brad Pitt (57) ins Schwärmen geriet.

Aniston, Courteney Cox (56) und Lisa Kudrow (57) wurden jeweils getrennt voneinander von ihren ehemaligen Co-Stars Matthew Perry (51), David Schwimmer (54) und Matt LeBlanc (53) gefragt, an welche Gaststars der Serie sie sich am liebsten zurückerinnern. Deutlich überfordert von der Frage, gab Phoebe-Darstellerin Kudrow zunächst zu: "Ich war von so vielen ganz hin und weg!" Allerdings habe sie Ben Stiller (55) als besonders lustig empfunden. Courteney Cox alias Monica nannte Tom Selleck (76), der in der Serie über mehrere Folgen ihren deutlich älteren Freund Richard gespielt hatte.

Jennifer Aniston fand Brad Pitt "wundervoll"

"Rachel"-Darstellerin Jennifer Aniston entschied sich für Brad Pitt als einen ihrer liebsten Gaststars: "Mr. Pitt natürlich! Er war wundervoll", schwärmte die Schauspielerin. Woraufhin Kudrow ihr zustimmte: "Er war fantastisch." Die Schauspielerinnen waren aber auch unter anderem von Reese Witherspoon (45), Paul Rudd (52) und Alec Baldwin (63) begeistert.

Perry, Schwimmer und LeBlanc schien die Auswahl hingegen wesentlich leichter zu fallen. Sie waren sich einig. Der beeindruckendste Gaststar war für sie Hollywoodgröße Sean Penn (60). "Dass er so lustig war, war für mich die größte Überraschung", erklärte Matthew Perry seine Wahl.

"Friends: The Reunion" wird in Deutschland ab 27. Mai in der Originalfassung auf Sky Ticket und über Sky Q auf Abruf sowie am 29. Mai um 20:15 Uhr in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln auf Sky One zu sehen sein.