Die Polizei hat bei einer Corona-Kontrolle fünf Jugendliche auf einem Schulgelände in Sindelfingen erwischt (Symbolbild). Foto: dpa/Roland Weihrauch

Fünf Jugendliche halten sich trotz des Kontaktverbots wegen des Coronavirus auf einem Schulgelände in Sindelfingen auf. Polizisten erwischen die Gruppe. Ihnen drohen nun Konsequenzen.

Sindelfingen - Polizeibeamte haben in Sindelfingen (Kreis Böblingen) eine Gruppe Jugendliche erwischt, die sich trotz des Kontaktverbots wegen des Coronavirus auf einem Schuldach aufgehalten haben. Die fünf Jugendliche müssen sich nun verantworten.

Laut Polizei trafen die Beamten bei einer Kontrolle gegen 17.55 Uhr auf einem Schulgelände in der Böblinger Straße auf eine Gruppe von fünf Jugendlichen, die gerade über eine Feuerleiter von einem Flachdach des Schulgebäude stiegen.

Während die Jugendlichen zunächst weglaufen wollten, konnte einer sofort und ein zweiter nach wenigen Metern im Kreuzungsbereich der Böblinger Straße und Gartenstraße gestellt werden. Im Rahmen der Fahndung wurden die anderen drei Jugendlichen am Busbahnhof angetroffen. Alle fünf werden sich jetzt wegen Hausfriedensbruch und dem Verstoß gegen Landesverordnung verantworten müssen.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: