Mountainbike-Trail in Albstadt: Hier hat sich der Sport zu einem bedeutenden Tourismusfaktor entwickelt. In Göppingen hingegen wird es vorerst keinen legalen Trail geben. Foto: /Stephan Boegli

Vier Jahre lang wurde diskutiert. Nach Bedenken von Jagdpächtern und Verantwortlichen des Naturkindergartens kommt der Trail am Hörnle bei Hohenstaufen nun doch nicht. Illegale Trails boomen hingegen.

Seit rund vier Jahren wird in Göppingen über einen legalen Trail für Mountainbiker diskutiert, Anfang November 2023 wurde den Stadträten im Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT) dann die von den Sportlern favorisierte Variante am Hörnle südlich von Hohenstaufen vorgestellt, es gab auch einen Besuch vor Ort. Die Begründung schien einleuchtend, jetzt schrieb die Verwaltung erneut in einer Vorlage für den AUT: „Aufgrund der dort bereits illegal vorhandenen Strecken, die teilweise für die legale und gesteuerte Befahrung genutzt werden sollen, erschien diese Variante als vielversprechend und wurde deshalb einer genaueren Prüfung unterzogen.“ Der Ausschuss trat dieser Tage zusammen und jetzt ist klar: Aus dieser Variante wird nichts, Alternativen gibt es kaum.