Die band Schmutzki ist obenauf. Foto: Veranstalter

Die Stuttgarter Punkband Schmutzki hat eine erfolgreiche Tour hinter sich, bei der sie auch im Vorprogramm der Toten Hosen spielte. Vor dem Finale im ausverkauften LKA spricht der Sänger Beat Schmutzki über die Pläne und Erfolge.

eat Schmutzki, eine erfolgreiche Tour liegt hinter Ihnen. Wie fällt das Fazit aus vor dem vorläufig abschließenden Heimspiel in Stuttgart?

Wir sind glücklich und zufrieden, dass diesmal alles so auf den Punkt funktioniert hat. Fast alle Shows waren ausverkauft oder kurz davor, das haben wir fürs Selbstbewusstsein gebraucht, nachdem wir die aktuelle Platte quasi in Eigenregie und ohne Unterstützung eines Labels veröffentlicht haben. Aber wer so treue Fans hat, braucht heutzutage wohl kein Label mehr. Jetzt noch das LKA auszuverkaufen, ist ein Starkregen I-Tüpfelchen auf die gesamte Kampagne zu unserem Album „Mehr Rotz als Verstand“!

In kleinen Clubs wie dem Universum, auf Riesenbühnen wie beim Vorprogramm für die Toten Hosen oder in mittelgroßen Hallen wie dem LKA: wo spielt sich’s am schönsten?

Es kommt drauf an: Wenn du einfach nur eine geile Zeit haben willst – Backe an Backe mit deinen Fans – ist der kleine Club unschlagbar. Da musst du auch nicht mit diesem verheerenden Adrenalinschub zurechtkommen, den du hast, wenn du auf dem Wasen vor 50 000 Menschen stehst, die wahrscheinlich nicht mal deinen Namen kennen. Aber dieses Adrenalin kann auch was geiles sein, vor allem wenn du es hinbekommst diese Masse irgendwie in Bewegung zu versetzen. Die große Show im LKA ist aber gerade in unserer Situation, die Bestätigung, dass die harte Arbeit der letzten Jahre nicht umsonst war. So wirklich möchte man also auf keins der Drei verzichten.

Im Sommer spielt ihr auf einigen großen Festivals, unter anderem beim Southside. Wie geht es dann weiter – und gibt es Pläne für ein neues Album?

Grundsätzlich wollen wir am Ball bleiben und fangen gerade an neue Songs zu schreiben. Und länger als 12 Monate ohne Tour halten wir meist auch nicht aus. Andererseits wollen wir uns auch nicht stressen, schliesslich sind wir neuerdings unabhängig und können selbst entscheiden wann und wie ein nächstes Album rauskommt. Letztendlich entscheiden die Songs. Wenn du ein paar gute zusammen hast, müssen sie auch raus zu deinen Fans.

Das Konzert im LKA ist seit Wochen ausverkauft. Habt ihr damit gerechnet? Und wann kommt die nächste Gelegenheit für alle, die es verpasst haben, euch in Stuttgart zu sehen?

Wir haben wirklich nicht damit gerechnet! Es hieß immer: „Wenn wir die Hälfte, also etwa 700, schaffen sind wir zufrieden und mit 1000 mega glücklich. Dass wir so früh ausverkaufen war eher ein Traum, den man niemand erzählt. Da wir leider momentan noch keinen Folgetermin für Stuttgart in petto haben, hier ein Geheimtipp für alle ohne LKA-Ticket: Wir spielen heute Mittwochabend als Warm-Up eine kleine Show im Schlesinger. Wird aber vermutlich auch ziemlich schnell voll sein, also Frühzeitig aufkreuzen!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: