Bereits am 30. Januar sind in Stuttgart-Heumaden Halteverbotsschilder aufgestellt worden. Los gehen mit den Arbeiten soll es am 1. Februar. Foto: Holowiecki

Bis Ende April sind in Stuttgart-Heumaden die Arbeiter zugange. Strom-, Wasser- und Gasleitungen werden rund um die Paprikastraße erneuert. Verkehrsteilnehmer müssen mit Einschränkungen rechnen.

Heumaden - Am Mittwoch, 1. Februar, sollen in Heumaden Arbeiten an den Strom-, Wasser- und Gasleitungen beginnen. So werden rund um die Paprikastraße etwa 100 Meter Stromleitungen erneuert. Die Erneuerung der Hausanschlüsse an der Paprikastraße, der Lorbeerstraße und in den Pfennigäckern nehmen die Stuttgart Netze gemeinsam mit der Netze BW als Betreiber des Stuttgarter Gas- und Wassernetzes vor. Wenn die Straßen dann schon einmal aufgebuddelt sind, werden neben den Stromleitungen auch gleich rund 530 Meter Gas- und circa 330 Meter Wasserleitungen neu verlegt. Der Grund: In der Vergangenheit sind dort nach Auskunft des Betreibers schon mehrfach Rohrschäden aufgetreten. Die Kosten für die Arbeiten werden mit insgesamt 430 000 Euro veranschlagt. Verkehrsteilnehmer müssen in den genannten Straßen mit Einschränkungen rechnen. Die Straßen werden nacheinander teils halbseitig gesperrt. Die Bauarbeiten werden wohl bis Ende April dauern.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: