Andre William Gillette ist am Sonntagabend in Ulm mit 24 Punkten der beste Werfer des SV Fellbach, kann die Niederlage aber nicht verhindern. Foto: Maximilian Hamm

Die Basketballer des SV Fellbach reisen ersatzgeschwächt zu den Akademieschülern nach Ulm und verlieren die Begegnung in der dritthöchsten Spielklasse Pro B mit 75:98.

Andreas Kronhardt und Brian Butler haben verletzungsbedingt nicht mitgespielt, dennoch konnten die Basketballer des SV Fellbach sich unter den Körben öfter behaupten als ihre Gegner. Das Fehlen der beiden stämmigen Akteure machte sich am Sonntagabend allerdings an anderer Stelle bemerkbar: Die Trefferquote aus dem Feld war unterdurchschnittlich, und so verlor das Team um den Trainer Kristiyan Borisov bei den Ulmer Akademieschülern mit 75:98. Nach dem überzeugenden 87:72-Heimsieg zuvor gegen den Tabellenführer Dragons Rhöndorf war dies für die Fellbacher Basketballer in der dritthöchsten Spielklasse Pro B die erste Niederlage in diesem Jahr. Sie kam nicht überraschend. „Wir haben gekämpft, aber in den entscheidenden Momenten haben wir diesmal nicht die Klasse gehabt“, sagte Kristiyan Borisov, der dann auch nicht übermäßig enttäuscht war nach dem Spiel.