Andreas Kronhardt ist in einer noch besseren Form als in der Aufstiegssaison. Foto: Maximilian Hamm

Die Basketballer des SV Fellbach empfangen am Sonntag, 17 Uhr,den Tabellennachbarn BBC Coburg.

Für Kristiyan Borisov hat vor fast genau einem Jahr ein neues Kapitel in seiner sportlichen Karriere begonnen. Ein bis dato sehr erfolgreiches. Gestartet war er im Herbst des vergangenen Jahres zum Saisonauftakt in der Ersten Regionalliga als Assistent von Iakovos Peidis, doch dann übertrugen ihm die Verantwortlichen des SV Fellbach das Amt des Cheftrainers bei den Basketballern. Seine beeindruckende Bilanz seitdem: 20 Siege, nur vier Niederlagen. 15 Erfolge datieren noch aus der Aufstiegssaison; doch auch in der dritthöchsten Spielklasse Pro B hat seine Mannschaft überzeugt. Mit fünf Siegen aus neun Spielen steht sie auf dem sechsten Tabellenplatz, der am Ende zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt. Zuletzt hat das Team um den Kapitän Zaire Thompson dreimal nacheinander gewonnen und geht die nächste Aufgabe entsprechend mit gewachsenem Selbstvertrauen an – vielleicht sogar als Favorit. Am Sonntag, 17 Uhr, gastiert der Tabellensiebte BBC Coburg in der Gäuäckerhalle I in Fellbach. „Wir haben unser maximales Potenzial noch nicht erreicht. Aber ich habe jetzt auch keine Angst, dass wir leichtsinnig werden“, sagt der Coach Kristiyan Borisov.