Desure Bui will gegen München nochmals jubeln. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Ludwigsburgs Basketballer gehen in Viertelfinale die Verlängerung: Mit zwei Heimspielen gegen den Favoriten FC Bayern, wofür es noch ausreichend Karten gibt.

Es ist angerichtet: Für die MHP Riesen Ludwigsburg geht die Basketball-Saison in die Verlängerung – mit zwei Bonus-Spielen gegen den Meisterschaftsfavoriten Bayern München. An diesem Mittwoch (18.30 Uhr) und am Freitag (20.30 Uhr) in einem vierten Viertelfinale wollen die Riesen zumindest ein wenig Spielverderber sein, wobei es für beide Partien noch ausreichend Karten gibt.

Nach dem Doppelspieltag in München mit Sieg und Niederlage gehen die Riesen mit Selbstvertrauen, aber auch ein paar Sorgen an die Aufgabe. Deion Hammonds Einsatz dürfte sich wegen Oberschenkelproblemen erst kurzfristig entscheiden. Trainer Josh King weiß: „Wenn du gegen München eine Chance haben möchtest, musst du außergewöhnliche Dinge machen.“ So wie beim Gegner zuletzt ein Isaac Bonga. „Sein Spiel war großartig, nicht nur wegen seiner Zahlen“, sagte Münchens Coach Pablo Laso über den deutschen Weltmeister, der 18 Punkte und elf Rebounds verzeichnete. Dennoch haben die Münchner Respekt vor den Riesen. Der Spanier Laso sagt: „Dass es in Ludwigsburg schwer wird, wissen wir.“ Sein Kollege Josh King hofft es zumindest.