Mit 21 Punkten der beste Ludwigsburger Werfer in Bonn: Shawn Huff Foto: Pressefoto Baumann

88:77 – auch das schwere Auswärtsspiel bei den Telekom Baskets Bonn haben die Bundesliga-Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg gewonnen.

Bonn - Noch lange nach dem Schlusspfiff feierten die Bundesliga-Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg im Telekom-Dome mit ihren rund 30 mitgereisten Fans. Beim Tabellensechsten Telekom Baskets Bonn hatte sich die Mannschaft von Trainer John Patrick zuvor vor 5200 Zuschauern mit 88:77 (40:40) durchgesetzt und ihre starke Form der vergangenen Wochen bestätigt. Selbst Patrick war beeindruckt von der Leistung seiner Mannschaft: „Das war ein wahnsinnig wichtiger Sieg“, sagte der Ludwigsburger Coach, „die Intensität, mit der die Jungs gespielt haben, war großartig und zeigt, dass es in die richtige Richtung geht.“

Nach einer schwachen Anfangsphase der Riesen führte Bonn zum Ende des ersten Viertels mit 22:13. Doch die Gäste kamen in beeindruckender Manier zurück – zur Pause stand es 40:40. Und nach dem Seitenwechsel legten sie weiter zu, allen voran Shawn Huff. Der Dreierspezialist erzielte zehn seiner 21 Punkte im Schlussabschnitt. „Es ist ein großartiges Gefühl, in dieser Halle zu gewinnen, obwohl wir so einen schlechten Start hatten“, sagte der Matchwinner.

Die Chancen, dass die Ludwigsburger ihre kleine Erfolgsserie fortsetzen, stehen gut: Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) ist der abstiegsbedrohte BBC Bayreuth zu Gast in der MHP-Arena.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: