Die Polizei hat ihre Ermittlungen zu dem Bankraub in Pforzheim aufgenommen. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Zwei Bankräuber haben am Montag eine Bank in Pforzheim heimgesucht. Dank der Angestellten blieb es glücklicherweise bei einem versuchten Bankraub. Die Polizei sucht nun mit Fotos aus der Überwachungskamera nach den Tätern.

Pforzheim - Die Polizei fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach zwei Bankräubern, die am vergangenen Montag eine Bank in der Eutinger Hauptstraße in Pforzheim überfallen hatten.

Wie die Beamten berichten, hatten die bislang unbekannten Täter mit aufgesetzten Motorradhelmen gegen 12.25 Uhr die Bank betreten und eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht. Doch die Frau, sie sich an dem provisorisch eingerichteten Kassenschalter befand, händigte den beiden kein Geld aus und so flüchteten die beiden Täter ohne Beute. Eine Fahndung blieb bislang erfolglos. Unter den wenigen bisher eingegangenen Hinweisen gab es noch keine heiße Spur.

So sehen die Täter aus

Anhand der nunmehr veröffentlichten Fahndungsbilder können die Täter wie folgt beschrieben werden: Beide Männer haben eine normale Statur, sind zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und trugen beide blaue Jeanshosen. Der Waffenträger mittleren Alters trug einen schwarzen Helm, eine schwarze, hüftlange Jacke, graue Handschuhe und dunkle Schuhe. Ferner führte er eine blaue Sporttasche mit sich. Der zweite Täter war jünger als der erste Täter und trug neben seinem weißen Motorradhelm eine auffallend weiß-blau-schwarze Lederjacke mit dem Schriftzug „Dainese“ und weiße Turnschuhe.

Die Ermittler bitten Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 07231/186-4444 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: