Rund 4500 Fans feierten am Eckensee ein Bühnenfeuerwerk der besonderen Art. Foto: Lichtgut/Michael Latz

Das Stuttgarter Ballett feiert das Dienst-Jubiläum seines Intendanten an diesem Wochenende mit internationalen Stars. 4500 Fans machten es sich bei Ballett im Park rund um den Eckensee gemütlich.

Stuttgart - Auch bei der zehnten Auflage von „Ballett im Park“ bot sich zum Auftakt am Samstag ein vertrautes Bild: Wolken, ein kurzer Schauer - und das, obwohl das Programm zum Jubiläum des Open-Air-Spektakels nicht nur strahlende Ballettfans, sondern auch bestes Wetter verdient hätte.

Die Cranko-Schule zündete für den Intendanten Reid Anderson, der seit 20 Jahren im Amt ist, mit internationalen Gästen ein besonderes Bühnenfeuerwerk, das mehr Gäste als die bisherigen Matinee-Vorstellungen anlockte. Und so gab es auch am Eckensee bei freiem Eintritt unter freiem Himmel von rund 4500 Fans, unter ihnen viele Familien, reichlich Applaus für den Nachwuchs aus Paris, London, Toronto, Hamburg und Stuttgart.

Am Sonntag, 24. Juli, geht die Open-Air-Übertragung aus dem Opernhaus bereits um 17 Uhr in die zweite Runde: Dann feiern bei einer seit langem ausverkauften Gala, zu der Überraschungsgäste einige Uraufführungen beisteuern werden, internationale Stars Reid Anderson.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: