Im vergangenen Jahr schwangen hunderte Gäste das Tanzbein in der Liederhalle (Archivfoto). Foto: Lg/Max Kovalenko

Enttäuscht und verärgert haben sich Kartenbesitzer für den Ball der Nationen an unsere Zeitung gewandt: Nur durch Zufall erfuhren sie, dass die Veranstaltung abgesagt wurde. Nun meldet sich die Organisatorin zu Wort. Sie verspricht den Gästen die Rückerstattung der Kosten – und einen neuen Ball.

Stuttgart - Der Ball der Nationen in der Liederhalle hat in diesem Jahr nicht stattgefunden, dennoch waren bereits Karten verkauft worden. Die Organisatorin hat sich nun an die Gäste gewandt, die schon bezahlt hatten. „Ich habe alle Gäste, die ihre Karten gekauft haben, angeschrieben und werde ihnen das Geld zurückbezahlen“, teilte sie am Freitag mit. Der Ball hätte am Samstag sein sollen. Sie habe auch eine Mail an alle ihre Kontakte versendet, in der gestanden habe, dass die Veranstaltung mangels passenden Saales ausfalle.

Die Veranstalterin hatte die Organisation des Balls der Nationen 2016 übernommen und ihn auch zweimal auf die Beine gestellt. Ein drittes Mal kam der Vertrag mit der städtischen Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart, die die Halle verwaltet, nicht zustande. Das hatte deren Pressesprecher mit Kommunikationsschwierigkeiten begründet: Die Frau sei für Absprachen nur schwer zu erreichen gewesen.

Mit der Absage ist eine Ankündigung für das Jahr 2019 verbunden

Die Organisatorin beteuert, sie habe niemanden betrügen wollen. Dies hatten Ballgäste aber befürchtet, die sich an unsere Zeitung gewandt hatten: Sie hatten Karten gekauft und von der Absage der Veranstaltung nichts erfahren. Sie habe noch nach einem Ausweichort gesucht, um für die Gäste, die bereits Karten hatten, doch noch den Ball anbieten zu können, beteuert die Organisatorin. Erst Anfang Januar habe sie diesen Plan aufgegeben, teilt sie mit. „Da ich nichts finden konnte, war ich sehr verzweifelt“, schreibt sie in einer Mail. Außerdem betont sie, dass der Ball eine Benefizveranstaltung sei, die der Völkerverständigung gewidmet sei.

Nun versuche sie, alle Kunden anzurufen, die bereits Eintrittskarten gekauft hätten. Parallel dazu verschickte sie am Freitag eine weitere Mail an alle Interessenten des Balls: „Wie Sie (wahrscheinlich) bereits mitbekommen haben, findet der 60. Ball der Nationen nicht dieses Jahr statt. Der 60. Ball der Nationen wird auf jeden Fall im Jahr 2019 stattfinden. Das Datum und der Ort werden Ihnen auf jeden Fall noch rechtzeitig mitgeteilt“, heißt es darin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: