Die Polizei konnte den Betrunkenen schließlich stoppen (Symbolbild). Foto: dpa

In Balingen ist ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto betrunken vor der Polizei geflüchtet. Unter anderem fuhr er dabei falsch in eine Einbahnstraße und beschleunigte bis auf 140 Kilometer pro Stunde.

Balingen - Ein 21 Jahre alter Autofahrer ist in Balingen vor einer Verkehrskontrolle der Polizei geflüchtet. Anstatt anzuhalten, schaltete der 21-Jährige am frühen Donnerstagmorgen die Lichter seines Fahrzeugs aus und versuchte zu fliehen. Während der Verfolgungsfahrt durch die Stadt schnitt der Fahrer laut Polizei unzählige Kurven, überfuhr eine rote Ampel, fuhr falsch in eine Einbahnstraße und beschleunigte seinen Wagen bis auf 140 Kilometer pro Stunde.

Die Polizisten stoppten den Mann dann doch und nahmen ihn vorläufig fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: