Ein 28-Jähriger hat auf einer Bahnstrecke bei Rottweil einem Kontrolleur einen Kopfstoß verpasst. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Fahrkartenkontrolleur hat von einem Fahrgast auf der Bahnstrecke bei Rottweil einen Kopfstoß verpasst bekommen; dabei wollte er nur das Ticket des 28-Jährigen sehen.

Rottweil - Kopfstoß statt Fahrkarte: Ein 28-Jähriger hat auf einer Bahnstrecke bei Rottweil einem Kontrolleur einen Kopfstoß verpasst. Der Fahrgast hatte zwar keinen Fahrschein, gaukelte dem Kontrolleur aber vor, dass die Fahrkarte auf seinem Handy sei, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

28-Jähriger wurde festgenommen

Der 50 Jahre alte Kontrolleur wollte das Ticket anschauen, beugte sich vor und kassierte von dem Fahrgast einen Kopfstoß. Laut Polizei wurde der Zugbegleiter am Montag leicht verletzt. Die Beamten nahmen den 28-Jährigen am Rottweiler Bahnhof fest. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: