Der Zug wollte gerade losfahren, als der junge Mann noch einstieg. Foto: dpa/Marijan Murat

Als die Türen der S4 schon geschlossen waren, will ein 22-Jähriger am Marbacher Bahnhof noch einsteigen – und klemmt sich das Bein ein. Der Fall erinnert an einen tragischen Unfall in Stuttgart vor wenigen Wochen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Ein 22-jähriger Mann hat sich am Dienstag das rechte Bein in einer S-Bahntür eingeklemmt. Laut Polizei sei er nach dem Signal für die Türschließung in die abfahrbereite S-Bahnlinie 4 in Marbach gesprungen. Zeugen zufolge gelang es ihm, kurz nach der Anfahrt des Zuges, seinen Fuß aus der Tür in die S-Bahn hinein zu ziehen. Eine Mitreisende wählte offenbar den Notruf, sodass der 22-Jährige Minuten später am Backnanger Bahnhof versorgt wurde – und ins Krankenhaus kam. Die Kameraaufnahmen sollen weitere Erkenntnisse zum Einsteigeunfall liefern. Die Bundespolizei ermittelt.

Erst im Dezember ist in Stuttgart ein 60 Jahre alter Mann gestorben, als er in einen abfahrenden Zug einsteigen wollte.